WEC - Kristensen: Wechsel zu Porsche ausgeschlossen

Zufrieden mit Audi

Nach langer Zeit stattete Tom Kristensten der DTM wieder einen Besuch ab. Die WEC steht derzeit im Vordergrund, ein Wechsel zu Porsche ist ausgeschlossen.
von

Motorsport-Magazin.com - Lange Zeit war vergangenen seit Le Mans-Rekordsieger Tom Kristensen zum letzten Mal bei der DTM zu Gast war. Nach seinem Rücktritt ersetzte der Däne 2011 noch einmal für ein Rennen den verletzten Mike Rockenfeller auf dem Lausitzring. Nun kehrte er auf dem Norisring als Besucher ins Fahrerlager zurück. "Ich konzentriere mich voll auf die WEC", nannte Kristensen den Grund für seine lange Abstinenz. "Nächsten Monat sind wir in Brasilien, dann kommen noch Amerika, Japan, China und Bahrain. Wir müssen noch ein bisschen fahren."

Ich denke, dass ich bei Audi viele gute Jahre hatte und das will ich auch so weitermachen
Tom Kristensen

Den Einstieg von Porsche in kommenden Jahr begrüßte auch der Audi-Pilot. "Porsche wird ein starker Gegner werden", ist sich Kristensen sicher. "Das wollen wir gerne. Die sind herzlich willkommen! Porsche ist ein starker Name im Motorsport. Schön, dass sie kommen."

Einen Wechsel zur Konkurrenz schließt Kristensen zurzeit aber aus. "Ich denke, dass ich bei Audi viele gute Jahre hatte und das will ich auch so weitermachen", sagte der neunfache Le Mans-Sieger im Gespräch mit Motorsport-Magazin.com. "Ich bin sehr zufrieden mit Audi." Die Stuttgarter entschieden sich bereits vor einigen Wochen für den aktuellen Formel 1-Piloten Mark Webber. "Die Wahl von Mark Webber ist in Ordnung", so Kristensen. "Eigentlich ist er Sportwagen-Fahrer und war nur an die Formel 1 ausgeliehen. Er ist ein starker Fahrer."


Weitere Inhalte:

Facebook
Sportwagen
Wir suchen Mitarbeiter
x