WEC - IndyCar-Team HVM plant LMP2-Programm

Einstieg in Langstrecken-WM angepeilt

HVM Racing könnte in der nächsten Saison in der Langstrecken-Weltmeisterschaft an den Start gehen.
von

Motorsport-Magazin.com - Die amerikanische IndyCar-Crew HVM Racing hegt Ambitionen, 2013 an der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft zu partizipieren. Dies bestätigte Teamchef Keith Wiggins nun gegenüber SPEED.com. Demnach möchte man mit einem LMP2-Boliden an den Start gehen, doch wer Chassis- und Motorenlieferant sein wird, ist noch nicht geklärt. Gespräche hat es diesbezüglich aber bereits mit den Herstellern Oreca und HPD gegeben.

Wiggins selbst war zuletzt in einer führenden Rolle bei dem nunmehr insolventen Sportwagenbauer Lola involviert. Ein Wechsel von der IndyCar-Serie in die Langstrecken-Szene könnte vor allem in finanziellen Aspekten begründet liegen. Für ein Engagement in der WM ist gerade mal einen Bruchteil des Budgets für eine Saison in der amerikanischen Formel-Meisterschaft vonnöten. Des Weiteren überdenkt man auch eine Teilnahme an der American Le Mans Series. Eine offizielle Bekanntgabe der Pläne seitens HVM soll binnen der nächsten drei Wochen erfolgen.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x