WEC - Porsche: In Sao Paulo aufs Podium

Speed für die Spitze

Porsche reist mit dem GT3 RSR zum Überseerennen nach Brasilien. Marc Lieb und Richard Lietz treffen in der GTE Pro wieder auf starke Rivalen.

Motorsport-Magazin.com - Im Autodromo José Carlos Pace in Interlagos startet die World Endurance Championship am 15. September in die zweite Saisonhälfte. Die Porsche-Werksfahrer Marc Lieb und Richard Lietz sind auf dem Grand-Prix-Kurs vor den Toren der Millionenstadt Sao Paulo mit dem vom Team Felbermayr-Proton eingesetzten Porsche 911 GT3 RSR am Start. Die 6 Stunden von Sao Paulo werden im Autodromo José Carlos Pace in Interlagos ausgetragen, der 4,309 Kilometer langen Formel-1-Strecke am Rande der Millionenstadt. Hier findet auch der Grand Prix von Brasilien statt.

Marc Lieb und Richard Lietz treffen in der hart umkämpften Klasse GTE Pro auf starke Konkurrenten von Aston Martin und Ferrari. Christian Ried und seine italienischen Teamkollegen Gianluca Roda und Paolo Ruberti teilen sich in der Klasse GTE Am den Felbermayr-Porsche aus dem Vorjahr. "Wir haben in Silverstone eine gute Basis für die Abstimmung unseres Autos gefunden", sagte Lietz. "Nachdem wir zurückgefallen waren, haben wir bei jedem Stopp etwas verändert und dabei viel gelernt. Für Sao Paulo haben wir einige gute Ideen, was wir noch besser machen können."

Teamkollege Lietz: "Wir haben jetzt wieder den Speed, um an der Spitze mitzufahren. Jetzt geht es darum, eine gute Balance über die Renndistanz zu finden. In Sao Paulo wollen wir im Qualifying wieder die Pole holen und im Rennen aufs Podium fahren."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x