WEC - Pescarolo: Neuer Bolide erst in Le Mans

Kaum Testzeit

von

Motorsport-Magazin.com - Henri Pescarolo musste das Debüt seines 2012er LMP1-Boliden, das für den zweiten Saisonlauf der WEC in Spa angedacht gewesen war, auf die 24 Stunden von Le Mans verschieben. Pescarolo begründete den Schritt damit, dass nach dem späten Beginn des Projekts nicht ausreichend Testzeit vor dem Rennen in Belgien vorhanden sei. Im März hatte das Team beim ersten Saisonlauf noch den Pescarolo 01 von 2011 eingesetzt, für die weiteren Rennen muss jedoch laut Reglement mit einem neuen Boliden gestartet werden. Der neue Pescarolo 03 wird eine Weiterentwicklung des Aston Martin AMR-One und bekommt ein Triebwerk von Judd.


Weitere Inhalte:

Facebook
Sportwagen
Wir suchen Mitarbeiter
x