VLN - BMW M235i Cup - Auf in die zweite Hälfte

Alle Zeichen auf Angriff

Der BMW M235i Racing Cup startet am kommenden Wochenende in die zweite Saisonhälfte. Bei den Teilnehmern stehen alle Zeichen auf Angriff.
von

Motorsport-Magazin.com - Wenn am kommenden Wochenende die VLN mit dem 37. RCM DMV Grenzlandrennen in ihre zweite Saisonhälfte startet, dann heißt es auch für den BMW M235i Racing Cup: Anpfiff zur zweiten Halbzeit. Insgesamt zwölf Teilnehmer haben sich laut vorläufiger Teilnehmerliste für den sechsten Lauf der Langstreckenmeisterschaft eingeschrieben.

In der Gesamtwertung der Cup5-Klasse führt zur Saisonhälfte Adrenalin Motorsport mit 166 Punkten. Walkenhorst Motorsport liegt mit 142 Zählern auf dem zweiten. Erst auf der dritten Position rangiert aktuell der beliebte Eifelblitz von Scheid-Partl Motorsport, gefolgt von Mathol Racing und Ring Police.

Adrenalin Motorsport führt die Gesamtwertung des BMW M235i Racing Cup an - Foto: Patick Funk

An den Fahrerpaarungen hat sich über die Sommerpause kaum etwas geändert. Für Adrenalin Motorsport werden weiterhin Guido Wirtz, Christopher Rink und Oleg Kvitka sowie Daniel Zils, Norbert Fischer sowie Uwe Ebertz ins Rennen gehen. Emin Akata und Michael Schrey werden den BMW M235i Racing von Walkenhorst Motorsport pilotieren und im Eifelblitz von Scheid-Partl Motorsport werden weiterhin Max Partl und Jörg Weidinger am Volant drehen.

Nach der Sommerpause stehen bei uns jetzt wieder alle Zeichen auf Angriff
David Griessner

Bei Rent2Drive-Racing werden wie gewohnt Jörg Wiskirchen, David Griessner und Teamchef David Ackermann ins Lenkrad greifen. "Nach der Sommerpause stehen bei uns jetzt wieder alle Zeichen auf Angriff", gibt sich Griessner angriffslustig. Beim vergangenen Rennen erzielte das Trio einen zweiten Platz. "Ich finde mich von Lauf zu Lauf besser mit meinem Wagen und der Strecke zurecht."

Eine Überraschung gibt es dennoch: Nachdem der BMW M235i Racing von roadrunner racing zu Saisonbeginn noch still stand, wird der Kölner Rennstall nun endlich ins Renngeschehen eingreifen. Am Steuer des Münchener werden Johan Bonnier, Filip Larsson und Liudas Vastakas Platz nehmen.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x