Exklusiv

VLN - Kolumne - Dennis Trebing

Ein aufregendes Wochenende

Dennis Trebing startete beim dritten VLN-Lauf für Huber Motorsport. In seiner Kolumne berichtet der Amerikaner über sein aufregendes Wochenende.
von

Motorsport-Magazin.com - Liebe Motorsport-Magazin.com-Leser,

was für ein aufregendes Rennwochenende liegt hinter mir. Erstmals bin ich für Huber Motorsport in der VLN an den Start gegangen. Ein sympathisches Rennteam aus Bayern, das zwei Porsche 911 GT3 Cup in der Cup-Klasse einsetzt. Meine Teamkollegen an diesem Wochenende waren Eckhard Geulen und Teamchef Reinhard Huber.

Nach drei Tagen in derselben Kleidung konnte ich mich endlich umziehen.
Dennis Trebing

Wenige Tage vor dem Rennen flog ich von Fort Myers in Florida über Philadelphia nach Frankfurt. Beim Zwischenstopp in Philadelphia hatten wir bereits eine Verzögerung, so dass ich schnell von einem Flugzeug zum Anderen sprinten musste. In Frankfurt dann der Schock: Mein Koffer war nicht mitgekommen!

Dennoch machte ich mich mit dem Mietwagen auf den Weg zum Nürburgring. Erst kurz vor der Fahrerbesprechung am Freitagabend tauchte mein Gepäck wieder auf. Meinen Helm hatte ich zwar mit im Handgepäck, doch der benötigte Rennanzug war im Koffer - was für ein Glück! Nach drei Tagen in derselben Kleidung konnte ich mich zudem endlich umziehen.

Foto: Sönke Brederlow

Am Samstagmorgen erlebten wir ein schwieriges Qualifying. Vor allem der dichte Verkehr und die zahlreichen Gelbphasen störten unser Programm. Ich drehte zunächst zwei Set-Up-Runden, bevor meinem Teamkollegen wenig später das Benzin ausging, so dass ich vorerst keine weitere Runde mehr drehen konnte.

Ich war ziemlich enttäuscht über den frühen Unfall und darüber, dass ich nicht mehr fahren konnte
Dennis Trebing

Für das Rennen war ich sehr aufgeregt. Das Wetter hielt sich ziemlich gut und ich sollte den zweiten Stint im Auto absolvieren. Kurz nachdem das Rennen gestartet wurde, war es für uns allerdings schon wieder beendet. In der ersten Runde ist unser Porsche mit einem anderen Fahrzeug zusammengetroffen und in die Streckenbegrenzung geknallt. Ich war ziemlich enttäuscht über den frühen Unfall und darüber, dass ich nicht mehr fahren konnte - aber ich bin sehr froh und dankbar, dass der Fahrer unverletzt blieb.

Ich hatte ein tolles Wochenende mit Huber Motorsport und bin froh darüber, sie getroffen zu haben und an diesem Wochenende für sie gefahren zu sein. Aufgrund der geringen Fahrzeit werde ich schon bald nochmal für Huber Motorsport an den Start gehen. Vielen Dank an Fenster.com, Huber Motorsport und Trebing Tile & Teppich für dieses wunderbare Wochenende. Ich kann es kaum erwarten, wieder Rennen zu fahren.

Bis dahin!

Euer
Dennis Trebing


Weitere Inhalte:

Facebook
Sportwagen
Wir suchen Mitarbeiter
x