VLN - LZP-Motorsport beim Debüt auf Klassen-Platz acht

Gute Zusammenarbeit

Das neu gegründete Team LZP-Motorsport nahm mit einem neu aufgebauten BMW M3 erfolgreich am ersten Lauf der Saison teil.

Motorsport-Magazin.com - Das Team LZP-Motorsport wurde durch Christian Linnek (Heiligenhaus) Anfang 2014 gegründet und wird in der VLN auf dem Nürburgring die Saison 2014 bestreiten. Christian Linnek ist der Motorsport und die Nordschleife nicht unbekannt, schließlich fuhr er bereits seit dem Jahre 2011 bei dem in Wuppertal ansässigen Team Sorg-Rennsport. In der Winterpause 2013/2014 entschied er sich einen BMW M3 E90 zusammen mit seinen Mechanikern selbst aufzubauen und auch unter eigener Regie im Jahre 2014 einzusetzen.

Die Boxenstopps haben super funktioniert und das Auto gehalten.
Christian Linnek

Am 29.März bei der 60. ADAC Westfalenfahrt war der erste Wertungslauf zur Meisterschaft zu absolvieren und man traf in der Klasse der Spezialtourenwagen SP7 (Hubraum 3.500 ccm bis 4.000 ccm) auf hochwertige Kontrahenten, denn diese Klasse wird derzeit von einem Zuffenhausener Hersteller dominiert. Als zweiter Stammfahrer neben Christian Linnek startet Uwe Legermann (Krefeld), ebenfalls mit Nordschleifenerfahrung und ehemaliger Fahrerkollege bei Sorg-Rennsport, auf dem Matt grünen BMW mit der Startnummer 63. Im Training fuhren die beiden bei besten Wetterbedingungen einen respektablen 13. Startplatz in der Klasse und belegten nach dem Training den 101 Gesamtplatz von mehr als 170 Fahrzeugen.

Der eigentlich angestrebte Startbeginn von 12.00 Uhr konnte aufgrund eines Trainingsunfalles eines anderen Teilnehmers im Bereich des Streckenabschnitts Pflanzgarten nicht eingehalten werden und so startete Uwe Legermann um 13.00 Uhr die Hatz gegen die Uhr und kämpfte sich nach vorne. Auch Christian Linnek arbeitete sich im Laufe des Rennens weiter Richtung Podium, so dass man am Ende des vierstündigen Rennens den achten Platz in der Klasse und den 68. Gesamtrang innehatte.

Am Ende des Tages stand ein positives Resümee. "Ich möchte mich bei meiner gesamten Truppe bedanken", so Christian Linnek nach dem Rennen. "Die Mannschaft hat gut zusammengearbeitet, vor allem, da es sich um eine ganz neue Crew handelt, die Boxenstopps haben super funktioniert und das Auto gehalten."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x