VLN - ROWE Racing will zurück auf die Erfolgsspur

Heimspiel in der VLN

Beim vorletzten Lauf der VLN-Saison 2013 möchte ROWE Racing zurück in die Erfolgsspur. Das Bubenheimer Team startet wie üblich mit zwei Flügeltürern.

Motorsport-Magazin.com - Ring frei für die vorletzte Runde der diesjährigen VLN-Saison. Am Samstag, 12. Oktober 2013, werden dabei auch wieder zwei SLS AMG GT3 von ROWE Racing zu den Mitfavoriten auf der Nürburgring-Nordschleife gehören. Teamchef Hans-Peter Naundorf setzt auf folgende Fahrer-paarungen: Im Rennflügeltürer mit der Nummer 6 werden Michael Zehe, Marko Hartung und Christian Hohenadel antreten. Im Schwesterauto mit der Nummer 7 kommen Jan Seyffarth, Nico Bastian und Thomas Jäger zum Einsatz.

Zum "Heimspiel" für ROWE Racing wird der VLN-Lauf durch das Titelpatronat des Bubenheimer Schmierstoffherstellers: Wie im Vorjahr wird der vorletzte Saisonlauf den offiziellen Namen ROWE DMV 250-Meilen-Rennen tragen. Hierzu Teamchef Hans-Peter Naundorf: "Wir wollen bei unserem Heimspiel natürlich ganz nach oben, deshalb haben wir auch noch einmal unsere Erfolgsbesetzung vom 24-Stunden-Rennen aktiviert. Die Leistungsfähigkeit unseres Gesamtpaketes in den letzten Rennen war sehr gut, leider fehlte uns öfter mal das nötige Quäntchen Glück, um die Performance bis ins Ziel zu bringen."

Das ROWE DMV 250-Meilen-Rennen ist der achte von insgesamt neun Läufen der diesjährigen VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring. ROWE Racing tritt mit seinen beiden SLS AMG GT3 in der stärksten Fahrzeugklasse SP9 an. Das Rennen startet am Samstag pünktlich um 12:00 Uhr, zuvor geht es im Zeittraining von 8:30 bis 10:00 Uhr um die besten Startplätze.


Weitere Inhalte:

Facebook
Sportwagen
Wir suchen Mitarbeiter
x