VLN - ROWE Racing mit finalem Test vor 24-Stunden

Dunlop Art Car am Start

Mit drei schnellbesetzten SLS GT3 nimmt ROWE Racing am kommenden Samstag die Generalprobe für das 24-Stunden-Rennen, den ADAC ACAS H&R-Cup, in Angriff.

Motorsport-Magazin.com - Vorhang auf zur Generalprobe: Am kommenden Wochenende steht für ROWE Racing mit dem zweiten VLN-Lauf der finale Test für das Saisonhighlight, das 24-Stunden-Rennen, auf dem Programm. Aufgrund der schneebedingt kurzen Vorbereitungszeit kommt dem Rennen auf der legendären Nordschleife eine besondere Bedeutung zu.

Dass wir eins unserer Fahrzeuge als Art Car auf die Strecke schicken können, macht uns sehr stolz
Hans-Peter Naundorf

"Wir sind mit zwei Top-Ten-Plätzen souverän in die neue Saison gestartet. Am kommenden Wochenende gilt es unsere gute Form zu bestätigen. Nachdem uns die "Balance of Performance" Einstufung im Vergleich zum Vorjahr eher benachtei-ligt, ist es besonders wichtig in diesem Rennen ein perfektes Set-up für die 24-Stunden zu erarbeiten", so Teamchef Hans-Peter Naundorf.

Wie schon beim ersten VLN-Lauf 2013 wird ROWE Racing wieder mit drei SLS AMG GT3 an den Start gehen. Das Bubenheimer Rennteam schickt die Rennflügel-türer mit folgender Besetzung auf die Vierstunden-Distanz: Im Fahrzeug mit der Startnummer sechs werden Marko Hartung, Roland Rehfeld, Mark Bullitt und Michael Zehe Platz nehmen.

Der Flügeltürer mit der Nummer sieben wird von Thomas Jäger, Klaus Graf, Kenneth Heyer und Nico Bastian pilotiert. Der ehemalige Skispringer Sven Hannawald, Thorsten Drewes sowie Lance David Arnold werden mit der Nummer 21 auf die Strecke gehen.

Ein SLS als Dunlop Art Car

Für einen außergewöhnlichen Auftritt sorgt der SLS AMG GT3 mit der Startnummer sieben: Er wird als offizielles Dunlop Art Car in das Geschehen auf dem Nür-burgring eingreifen. Zum 125-jährigen Jubiläum des Reifenherstellers und Entwick-lungspartners von ROWE Racing wird der Rennflügeltürer sowohl beim kommen-den VLN-Lauf als auch beim 24-Stunden-Rennen Nürburgring in diesem speziellen Design an den Start gehen.

Ein SLS startet als Dunlop Art Car - Foto: Dunlop

Hans-Peter Naundorf: "Dass wir eins unserer Fahrzeuge als Art Car auf die Strecke schicken können, macht uns sehr stolz. Das De-sign wurde von den Fans gewählt - von daher erhoffen wir uns noch mehr Unter-stützung von den Rängen."

Der 55. ADAC ACAS H&R-Cup ist der zweite von insgesamt neun Läufen der dies-jährigen VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring. Das auf vier Stunden ange-setzte Rennen dient zahlreichen Teams als Generalprobe für das knapp drei Wochen später folgende 41. ADAC Zurich 24-Stunden-Rennen (17.-20. Mai 2013). Die VLN findet danach ihre Fortsetzung mit der 44. Adenauer ADAC Simfy Trophy (22. Juni 2013).


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x