VLN - Falken startet mit bewährtem Fahrerteam

Mit Vollgas in die neue Saison

Falken Motorsports setzt auch 2013 wieder auf das erfahrene Team Sebastian Asch, Peter Dumbreck, Wolf Henzler und Martin Ragginger.

Motorsport-Magazin.com - Wenn in wenigen Wochen die Motoren zum ersten VLN-Lauf (22.-23. März) starten, gibt das Falken Motorsports Team wieder alles - die Vorbereitungen laufen zurzeit auf Hochtouren. Bereits zum dritten Mal wird Falken im Jahr 2013 mit seinem türkis-blauen Porsche 911 GT3 R an den Start gehen.

Das Ziel ist es, beim 24h-Rennen in den Top Ten zu landen
Martin Ragginger

Dieser wird von einem Sechszylinder-Boxer-Saugmotor mit 520 PS angetrieben, die dem Porsche 911 GT3 R für die anspruchsvolle Rennstrecke die nötige Power verleihen. Die in Japan entwickelten High-Performance-Reifen von Falken halten den extremen Belastungen auf der wohl anspruchsvollsten Rennstrecke der Welt - der Nürburgring Nordschleife - stand. Die Reifengröße an der Vorderachse konnte breiter gemacht werden, da eine 12-Zoll-Felge anstatt einer 11,5-Zoll-Felge homologiert wurde. An der Vorderachse sorgen breitere Kotflügel und eine verbesserte Radhausentlüftung sowie an der vorderen Stoßstange Doppel-Flaps und ein größerer Frontsplitter für deutlich mehr Abtrieb und eine bessere Aerodynamik. An der Hinterachse wurde ebenfalls eine verbesserter Radhausentlüftung und ein größerer Heckflügel für mehr Abtrieb und ein besseres Fahrverhalten eingebaut. Vier neue Scheinwerfer an der Front kündigen an, dass der Falken Porsche im Anrollen ist.

Nach den positiven Erfahrungen der vergangenen Saison setzt Falken Motorsports 2013 wieder auf das bewährte Fahrerteam. Peter Dumbreck, Martin Ragginger, Porsche-Werksfahrer Wolf Henzler und Sebastian Asch werden mit Vollgas auf der Nordschleife den Kampf ums Siegerpodest bestreiten. "Wir blicken auf eine sehr spannende und tolle Saison zurück. Umso mehr freuen wir uns auf den Saisonstart in wenigen Wochen", erzählt der Österreicher Martin Ragginger. "Für unsere Fans werden wir wieder Vollgas geben. Das Ziel ist es, beim 24h-Rennen in den Top Ten zu landen."


Weitere Inhalte:

Facebook
Sportwagen
Wir suchen Mitarbeiter
x