VLN - Brück: Beim Saisonfinale alles herausholen

Kontinuierlich gesteigert

Christopher Brück geht mit viel Zuversicht in den letzten VLN Lauf der Saison. Die Entwicklung der letzten Rennen macht ihm Mut.

Motorsport-Magazin.com - Während sich die ersten europäischen Rennserien bereits in der Winterpause befinden, gastiert die VLN Langstreckenmeisterschaft am kommenden Wochenende zum letzten Mal in diesem Jahr auf der Nürburgring Nordschleife. Beim Saisonfinale möchte der Kölner Rennprofi Christopher Brück noch einmal alles herauskitzeln und sich mit einer guten Platzierung in die Winterpause verabschieden.

"Wir haben uns über die Saison hinweg kontinuierlich gesteigert und waren speziell beim letzten Rennen, wo wir bis zum Ausfall auf Podestkurs lagen, wirklich in Augenhöhe zur Gesamtspitze. Die Zuversicht für das Saisonfinale ist daher sehr groß und wir nehmen den vierstündigen Fight auf der Nordschleife optimal vorbereitet in Angriff", so Brück.

Trotz der enormen Leistungsdichte, die in diesem Jahr in Europas beliebtester Breitensportrennserie herrscht, konnte der Kölner zusammen mit dem Frikadelli Racing Team bereits einige Top-5-Ergebnisse einfahren. Ein Platz auf dem Podium blieb Brück in der Saison 2012 allerdings noch verwehrt. Diesen Traum möchte er sich jedoch beim zehnten Wertungslauf zur VLN erfüllen.

"Wir werden noch einmal alles geben und hoffen am Ende dafür belohnt zu werden. Bisher war es eine zufriedenstellende Saison für uns, die wir gerne noch mit einem Podestplatz krönen würden", so Brück weiter.

Das Cockpit des Porsche 997 GT3 R wird sich der 28-Jährige erneut mit Sabine Schmitz, Klaus Abbelen (beide Barweiler) und Patrick Huisman (Niederlande) teilen.


Weitere Inhalte:

Facebook
Sportwagen
Wir suchen Mitarbeiter
x