VLN - Kolumne - Christian Menzel

Zwei Mal in Führung aber…

Christian Menzel war in der VLN im doppelten Einsatz - den Sieg verpasste er nur knapp. Jetzt geht's nach Shanghai.
von

Motorsport-Magazin.com - Hallo zusammen,

in wenigen Stunden fliege ich nach Shanghai zum Porsche Carrera Cup Asia. Hier muss ich wieder alles geben, denn beim letzen Rennen in Singapur habe ich den schönen 19-Punkte-Vorsprung durch eine falsche Reifenwahl verloren. Das Punktesystem verzeiht keine Fehler, auch nicht, wenn Du in sechs Rennen immer vor Deinem direkten Gegner liegst. Schlecht für mich - gut für die Meisterschaft!

Aber ich bin optimistisch, immerhin war ich in den letzten beiden Jahren in der gleichen Situation. Damit haben mein Team und ich schon reichlich Erfahrung. Du darfst halt keine Fehler machen, und ruhig bleiben ist auch kein Nachteil. Außerdem haben wir die letzten fünf Rennen in Shanghai gewonnen. Die Strecke liegt mir, und auch mein Ingenieur Frank Rohwer hat hier immer ein gutes Setup mit mir heraus gearbeitet. Es soll übrigens regnen...

Doppelter Einsatz am Ring

Ich habe Lance sogar einmal zugewunken - komisches Gefühl, sein zweites Auto direkt vor oder hinter sich zu haben...
Christian Menzel

Am Samstag war wieder VLN auf der geliebten Nordschleife! Ich hatte gleich das Vergnügen in zwei Autos vom Team Manthey fahren zu dürfen. Und mit beiden Autos lagen wir zeitweise in Führung. Der eine im Gesamt und der andere in der Porsche Carrera Cup Klasse.

In der Cup-Klasse bin ich zusammen mit Wolfgang Kohler und Frank Kräling gestartet. Am Morgen mal Bestzeit in der Klasse und gar P13 im Gesamt - im Regen! Zumal beide Werks-Mercedes SLS und ein weiterer Werks-BMW Z4 am Start waren. Im Rennen ging es bis auf P7 im Gesamt nach vorne. So ein Cup-Auto lässt sich im Regen sehr schön bewegen und kontrollieren - es macht echt Spaß!

Leider haben wir unseren 50-Sekunden-Vorsprung durch einen weiteren Boxenstopp verloren. Es trocknete zwischendurch mal ab, um direkt danach mal wieder zu regnen. Aber Frank und Wolfgang machen einen guten Job, die beiden fahren zum Spaß! Dafür sind sie richtig flott unterwegs. Am Ende waren wir immer noch in der Top-Ten und Dritte in der Cup-Klasse.

Alles riskiert...

Christian genoss seinen Doppelstart am Ring - Foto: Jan Brucke/VLN

Unser Haribo Manthey Porsche 997 GT3 R lag auch mal kurzeitig in Führung. Beim Start ist Lance David Arnold unverschuldet in ein Startgetümmel gekommen und hat viele Plätze verloren. Aber später konnte er sogar bis zur Spitzengruppe aufschließen! Ich war zu diesem Zeitpunkt ja mit meinem Cup-Auto unterwegs. Ich habe Lance sogar einmal zugewunken - komisches Gefühl, sein zweites Auto direkt vor oder hinter sich zu haben...

Danach hat Richard Westbrook übernommen und früh auf Slicks gewechselt. Auch er war super unterwegs. Dann wieder einsetzender Regen. Jetzt haben wir gepokert und Richard noch eine weitere Runde mit Slicks fahren lassen. Der Grund war simpel - so hätte ich mir einen kurzen nötigen Tankstopp erspart. Damit wären wir allen anderen Autos in der Spitzengruppe mit einen Stopp weniger voraus gewesen!

Wir wären voraus gewesen...

Leider ist Richard mit Slicks im Bereich Fuchsröhre rausgerutscht - ich würde ihm daraufhin nie einen Vorwurf machen. Das ist ein Ritt auf der Rasierklinge, einfach unglaublich glatt. Wir haben etwas ausprobiert, was uns wahrscheinlich zum Sieg geführt hätte. Macht nix, in 14 Tagen probieren wir es erneut! Ich bin happy, weil alle Fahrer und auch das Team einen super Job gemacht haben - danke Euch!

Hoffentlich regnet es auch in Shanghai - trainiert habe ich ja jetzt genug auf dem glatten Geläuf...

Euer Christian Menzel

Unterschrift von Christian Menzel


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x