USCC - Gidley nach Horror-Unfall wieder zuhause

Nächster Schritt im Heilungsprozess

Memo Gidley befindet sich nach seinem schweren Unfall in Daytona auf dem Weg der Besserung. Er hat das Krankenhaus verlassen - Reha-Phase dauert mehrere Monate.
von

Motorsport-Magazin.com - José Guillermo "Memo" Gidley, der sich bei einem Unfall während der 24 Stunden von Daytona schwer verletzt hatte, wurde aus dem Halifax-Krankenhaus in Daytona Beach entlassen. Laut den behandelnden Ärzten könne die Regenerationsphase mehrere Monate lang andauern, ein positiver Ausgang werde erwartet. Nach einigen Operationen wurde sein Zustand jedoch als stabil genug eingestuft, um per Hubschrauber in seine Heimat in Nord-Kalifornien geflogen zu werden. "Ich weiß, dass es eine Weile dauern wird, bis ich wieder auf den Beinen bin", sagte Gidley. "Aber ich werde hart daran arbeiten für all die Fans und meine Familie, die mich seit dem Unfall unterstützt haben."

Rund zwei Wochen lang befand sich der US-Amerikaner mit deutschen Wurzeln im Krankenhaus. Bei seinem Crash während des Klassikers in Florida hatte er sich das linke Bein und den linken Ellbogen sowie den linken Fuß gebrochen und zudem am Rücken verletzt. "Ich bin sehr glücklich und erleichtert, dass Memo den nächsten Schritt bei seinem Heilungsprozess machen kann", sagte Teambesitzer Bob Stallings, für den "Memo" in Daytona gestartet war. "Die Ärzte und Krankenschwestern von Halifax haben außerordentliche Arbeit geleistet, um Memo an diesen Punkt zu bringen - und ich weiß, wie sehr er das zu schätzen weiß."

Gidley und sein Daytona-Prototyp waren während des Rennens mit rund 200 km/h geradewegs in das Heck des Malucelli-Ferraris, als dieser wegen technischer Probleme am Motor ungefähr im Schritttempo über die Piste rollte, gekracht. Da Gidley die entsprechende Passage im Windschatten eines anderen Autos passierte, übersah er Malucelli. Als er nach links aus besagtem Windschatten herauszog, war ein Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge unvermeidlich. Eine detaillierte Untersuchung des Unfalls wurde eingeleitet.

Schockierender Unfall in Daytona: (0:07 Min.)

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x