USCC - Unterluft-Unfälle: IMSA bricht Prototypen-Tests ab

Nur GT-Teams dürfen fahren

von

Motorsport-Magazin.com - Sämtliche Prototypen (LMP wie DP) werden bei den USCC-Testfahrten in Daytona nicht mehr auf die Strecke gehen. Dies hat nun die Veranstalterorganisation IMSA (International Motor Sports Association) entschieden. Damit reagieren die Verantwortlichen auf die gestrigen Unterluft-Unfälle zweier Daytona-Boliden, welche durch Reifenschäden verursachten wurden. Während die GT-Mannschaften am Mittwochabend noch einmal Meilen sammeln dürfen, wird man im Prototypen-Lager schnellstmöglich mit der genauen Untersuchung der Vorfälle beginnen.


Weitere Inhalte:

Facebook
Sportwagen
Wir suchen Mitarbeiter
x