Superleague - BVB fährt in der Superleague Formula

Schwarz-Gelb Borussia

von

Motorsport-Magazin.com - Die Wahrheit liegt auf dem Platz. Da es dort für die Borussia aus Dortmund in den letzten Jahren nicht so erfolgreich lief, suchen die Schwarz-Gelben ihr Glück nun auch auf der Strecke. Als erster deutscher Fußballverein gab der BVB sein Engagement in der Superleague Formula bekannt. Statt Champions League gibt es also Superleague. Bislang haben bereits der AC Mailand, der PSV Eindhoven, Olympiacos und der FC Porto ihre Teilnahme an der neuen Rennserie bestätigt.

Am Freitagabend präsentierten BVB-Coach Thomas Doll und Kapitän Christian Wörns den schwarz-gelben Boliden vor dem ehemaligen Westfalenstadion. Am Samstag werden mehr als 30.000 BVB-Fans für den Tag der offenen Tür erwartet, die unter anderem den neuen Boliden bestaunen dürfen. "Wir sind stolz, der erste deutsche Club in der Superleague Formula zu sein", sagte BVB-CEO Hans Joachim Watzke. "Fußball und Motorsport passen sehr gut zusammen."


Weitere Inhalte:

Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x