Superbike - Sykes nach Änderungen stärker

Baz: Erste Reihe war zu hart

Tom Sykes und Loris Baz zeigten sich nach der Superpole in Portimao zufrieden. Beide rechnen sich starke Rennergebnisse aus.
von

Motorsport-Magazin.com - Pole Nummer 22 für Tom Sykes und die dritte in dieser Saison. "Die Ninja ZX-10R funktioniert gut, nachdem wir an diesem Wochenende ziemlich langsam gestartet sind", sagte der Kawasaki-Pilot nach der Superpole in Portimao. "Wir nahmen in jeder Session kleinere Änderungen am Bike vor und nun fühle ich mich ziemlich wohl darauf. Auf dem Rennreifen fühlte ich mich auch besser und mit dem Qualifyer kam ich in der Superpole einfach etwas leichter an die Spitze."

Unsere Pace ist gut, aber momentan fehlen mir ein paar Zehntel
Loris Baz

Der Weltmeister beklagte allerdings: "Der Strecke fehlt ein bisschen Grip und natürlich war der starke Wind nicht hilfreich, besonders im letzten Abschnitt, aber das kostete allen etwas Zeit." Nach den Veränderungen am Bike sei Sykes dennoch glücklich. "Ich fühle mich wohler und zuversichtlich für die Rennen morgen, erwarte aber zwei schwierige Läufe. Es gibt viele Fahrer, die in der Lage sind, an der Spitze zu fahren, aber wir werden unser Bestes geben."

Nach Platz fünf resümierte Loris Baz: "Unsere Pace ist gut, aber momentan fehlen mir ein paar Zehntel. Wir haben uns stark verbessert und sind nicht weit zurück, aber auf dieser Strecke liegen die Zeiten sowieso eng beieinander. Wenn du zwei Zehntel langsamer bist, dann landest du gleich auf Platz sieben!" Mit seiner Qualifikation war der Franzose glücklich. "Die zweite Reihe ist gut für die Rennen und hier in die erste Reihe zu fahren, war hier einfach zu hart."

Mit einem guten Start aus der zweiten Reihe, rechnet sich Baz starke Rennergebnisse für das 15. und 16. Saisonrennen aus. "Wir werden versuchen, die fehlenden zwei oder drei Zehntel noch im Warm-Up zu finden. Ich liebe diese Strecke, obwohl sie nicht sonderlich leicht zu fahren ist. Ich bin mir sicher, dass wir etwas finden können, das uns das Leben auf der Renndistanz erleichtert, aber insgesamt ist unsere Pace gut", ergänzte er.


Weitere Inhalte:

nach 14 von 12 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x