Superbike - Giugliano gibt die Pace am Freitag in Misano vor

Italiener zwischen roten Flaggen an der Spitze

Davide Giugliano und Tom Sykes verdrängten Marco Melandri am Freitagnachmittag in Misano vom Platz an der italienischen Sonne.
von

Motorsport-Magazin.com - Perfektes Wetter mit Temperaturen weit über 20 Grad zum Start ins Misano-Wochenende. Trotz zweier roter Flaggen kurz vor Ende des zweiten Freien Trainings, die durch ein technisches Problem von Michael Savary und Öl auf der Strecke von Aaron Yates Hero EBR Maschine, sicherte sich Davide Giugliano am Freitagnachmittag eine neue Bestzeit von 1:36.370 Minuten und lie0 die Tifosi jubeln.

Weltmeister Tom Sykes folgte nur 0.127 Sekunden hinter dem Italiener. Marco Melandri verlor nur 0.003 Sekunden auf Sykes und landete damit auf Position drei vor Chaz Davies Loris Baz. Alex Lowes sicherte sich trotz fehlender Streckenkenntnis den sechsten Rang vor Sylvain Guintoli und Jonathan Rea. Eugene Laverty und Toni Elias schnappten sich die letzten Plätze unter den Top-10 und wären damit in Qualifikation zwei, wenn sich die Verfolger im dritten Freien Training am Samstagmorgen nicht weiter steigern.

Leon Haslam gehört zu den Piloten, die noch unter die schnellsten Zehn wollen, nachdem er mit 0.982 Sekunden Rückstand auf Giugliano nur den elften Rang belegte, aber der letzet Fahrer war, der innerhalb einer Sekunde mit dem Spitzenreiter lag. Auf Position zwölf folgte Niccolo Canepa als bester EVO-Pilot. Der Italiener ließ Ayrton Badovini, Claudio Corti und David Salom hinter sich. Sheridan Morais kämpfte mich technischen Problemen und landete am Ende auf Position 28.

Das erste Freie Training

In der ersten Session des Wochenendes hatte Lokalmatador Melandri mit einer schnellsten Runde von 1:36.938 Minuten knapp die Nase vorn. Sein Teamkollege Guintoli folgte auf Rang zwei. Davies, Sykes und Giugliano komplettierten die Top-5. Yates stürzte gegen Ende des ersten Freien Trainings in Kurve zehn, blieb glücklicherweise aber unverletzt und konnte am Nachmittag wieder fahren.


Weitere Inhalte:

nach 9 von 13 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x