Superbike - Sykes weiß, was er zu tun hat

Trotz Sturz: Baz strahlt nach der Superpole

Tom Sykes ist sich sicher, dass er am Sonntag besonders Sylvain Guintoli im Visier haben wird. Loris Baz ließ sich von einem Sturz in der Superpole nicht stören
von

Motorsport-Magazin.com - Tom Sykes eroberte trotz fehlender Streckenkenntnis in der zweiten Superpole am Samstagnachmittag in Sepang den zweiten Rang. "Der Startplatz ist besser als das, was ich zuletzt so hatte", lachte der amtierende Weltmeister. "Insgesamt bin ich glücklich, in der ersten Reihe zu stehen. Wir wissen, wer morgen schnell ist, aber natürlich ändert sich das auf der Renndistanz noch einmal. Wir werden kämpfen und ich habe dafür eine gute Ausgangsposition. Morgen ist ein weiterer Tag."

Teamkollege Loris Baz landete nach Jagd auf die Bestzeit und einem Sturz schließlich noch auf Position sechs. "Auf meiner letzten Runde hatte ich das Gefühl, als könnte ich später bremsen, denn der Hinterradgrip vom Qualifyer gab mir viel extra Grip im Kurveneingang. In der letzten Kurve habe ich einfach etwas zu spät gebremst, weil ich auf der Geraden schneller war und ich stürzte. Das war ein kleiner Fehler, aber ich bin trotzdem glücklich, denn wir verbesserten uns in allen Sessions und hätten dadurch auf der Pole landen können", strahlte der Franzose, der mit zwei guten Rennen am Sonntag rechnet.


Weitere Inhalte:

nach 10 von 12 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x