Superbike - Aprilia dominiert in Sepang

Mit kühlem Kopf

Am ersten Trainingstag in Malaysia blieben die Aprilia-Fahrer Guintoli und Melandri trotz heißer Temperaturen cool und belegten die Plätze eins und zwei.
von

Motorsport-Magazin.com - Klarer Fall am ersten Tag in der Hitze Malaysias: Sylvain Guintoli und Marco Melandri belegten auf ihren Aprilias die Plätze eins und zwei der Zeitenliste. "Die RSV4 funktioniert hier wirklich gut", zeigte sich Guintoli zufrieden. Laut dem Franzosen habe man das volle Potential das Motorrads an den letzten Wochenenden nicht nutzen können. "Hier jedoch gibt es die Bedingungen dafür und es gefällt mir sehr." Guintoli zeigte sich nicht nur auf einer Runde schnell, sondern bewies auch eine gute Pace und das seit dem Beginn der ersten Session. Auch auf längeren Runs fühlt sich der Franzose wohl. "Kurz gesagt war das ein zweifellos guter Tag in allen Bereichen."

Marco Melandri, der hinter Guintoli Rang zwei in der kombinierten Zeitenliste einnahm, fühlte sich ab dem ersten Moment wohl auf dem Sepang International Circuit. "Es ist eine besondere Strecke", so Melandri. "Es gibt nicht viel Grip, aber wir haben konstant gearbeitet, haben Details während der letzten Rennen verändert und ich beginne, mich jetzt besser zu fühlen." Nachmittags entschied sich der Italiener gegen einen neuen Reifen, da die Strecke sehr rutschig war. Für den Samstag erwartet er, dass die Zeiten noch stark fallen werden. "Wir hatten einen positiven Start in Malaysia."


Weitere Inhalte:

nach 10 von 12 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x