Superbike - Honda-Piloten beklagen Motor-Probleme

Rea und Haslam nach Tag eins in Malaysia unzufrieden

Jonathan Rea und Leon Haslam kamen am Freitag in Sepang nicht richtig in Fahrt und beklagten viele Probleme.
von

Motorsport-Magazin.com - Jonathan Rea begann das Wochenende in Sepang auf Position acht. "Es ist enttäuschend, am ersten Tag so weit hinten zu liegen. Wir konnten unsere Zeit mit einem neuen Hinterreifen zwar verbessern, aber insgesamt müssen wir unseren Grundspeed noch steigern", sagte er etwas enttäuscht. Auf seiner schnellsten Runde fühlte sich der Honda-Pilot allerdings ziemlich wohl.

Um ehrlich zu sein, war das kein großartiger Tag
Leon Haslam

"Die Änderungen, die wir am Chassis vornehmen gehen in die richtige Richtung, aber wir haben eine Beschränkung vom Motor auf der langen Geraden, wenn ich Vollgas gebe", fuhr Rea fort. Nun will er sich dieses Problem gemeinsam mit seiner Crew ansehen. "Denn auf einer Strecke wie Sepang ist es ein ziemlicher Nachteil. Ich denke, dass ich über eine halbe Sekunde im letzten Sektor verliere, in dem sich die Gegengerade befindet. Hoffentlich können wir morgen besser arbeiten."

Teamkollege Leon Haslam kam über Rang elf nicht hinaus. "Um ehrlich zu sein, war das kein großartiger Tag. Wir haben ein paar radikale Änderungen am Chassis ausprobiert und suchen noch immer unseren Weg damit. Ich hatte heute ein Problem mit der Kraftentwicklung und am Nachmittag ging mir die Zeit aus. Dazu kamen noch Grip-Probleme und der neue Reifen, den ich probierte, drehte überall durch", beklagte er.


Weitere Inhalte:

nach 10 von 12 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x