Superbike - Melandri: Ein enttäuschender Renntag

Nach Training und Quali hätte mehr drin sein müssen

Marco Melandri kam nach zwei guten Starts in Imola nicht über die Plätze sechs und elf hinaus und war dementsprechend verärgert.
von

Motorsport-Magazin.com - Marco Melandri erlebte mit den Positionen sechs und elf ein eher frustrierendes Heim-Wochenende in Imola. "Das war ein sehr enttäuschender Renntag und entspricht nach einem so guten Start ins Wochenende definitiv nicht unseren Erwartungen", ärgerte sich der Aprilia-Pilot, der nach starken Starts in den Rennen jeweils sukzessive zurückfiel.

"Der Freitag und der Samstag waren positiv und es schien, als wären wir auf dem richtigen Weg", fuhr Melandri fort. "Das bedeutet, dass wir noch viel Arbeit vor uns haben. Ich bringe irgendwie sämtliche verschiedene Ergebnisse nach Hause, aber so ist der Sport auf diesem Niveau nun einmal."


Weitere Inhalte:

nach 12 von 12 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x