Superbike - Pata Honda zufrieden mit Bestzeit in Imola

Das Bike arbeitet hier gut

Jonathan Rea zeigte sich nach der Bestzeit am Freitag zufrieden, auch wenn der Brite noch Raum für Verbesserungen sieht.
von

Motorsport-Magazin.com - Jonathan Rea konnte am Nachmittag in Imola die Zeit von Weltmeister Tom Sykes überbieten. Weil die Trainingssitzung kurz darauf abgebrochen wurde, blieb der Brite auf Rang eins. "Ich habe es genossen, wieder in Imola zu sein", so Rea. "Das Bike arbeitet hier offensichtlich gut, aber wir müssen immer noch einige Dinge verbessern, besonders die Power ausgangs der langsamen Kurven auf den Boden zu bringen." Auch an der Motorbremse müsse man noch arbeiten. Rea ist zufrieden mit seinem Start ins Imola-Wochenende, die Pace sei okay. "Ich denke nicht, dass die schnellste Runde im Vergleich zum Rennen oder dem Test im letzten Jahr besonders schnell war. Die Strecke ist ziemlich sauber und hat kaum Gummiabrieb - vor uns gab es hier keine großen Rennen."

Leon Haslam wurde von der roten Flagge um eine Zeitverbesserung gebracht - Foto: Pata Honda

Rea erwartet am Samstag Zeitsprünge, wenn mehr Gummi auf der Strecke liegt. "Wir werden heute Nacht hart arbeiten, um das Bike noch weiter zu verbessern und hoffentlich können wir die Pace halten." Sein Teamkollege Leon Haslam beendete den Freitag auf Platz sieben. "Heute Morgen hat es sich gut angefühlt und ich bin die ganze Session auf dem härteren Reifen gefahren", so der Brite, der das Gefühl hatte, in die Regionen um 1:48 Minuten vorstoßen zu können. "Allerdings wurde ich auf dem letzten Reifen etwas aufgehalten. Am Nachmittag brachte ich ein paar Runden auf dem SC0-Reifen fahren."

Auf diesem Reifen war Haslam etwas schneller, konnte aber keine wirklich gute Runde drehen und dann wurde bereits die rote Flagge gezeigt. "Ich hatte einfach die Chance auf eine gute Rundenzeit auf dem weichen Reifen nicht", bedauerte er. "Im Allgemeinen bin ich glücklich mit dem Morgen und hatte am Nachmittag keine Chance auf eine gute Runde."


Weitere Inhalte:

nach 9 von 13 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x