Superbike - EVO-Piloten motivierter denn je nach Imola

Die Fans nicht enttäuschen

Die EVO-Fahrer blicken motiviert auf das vierte Superbike-Meeting der Saison. Bei Bologna in Italien wartet das Autodromo Enzo & Dino Ferrari auf sie.
von

Motorsport-Magazin.com - Niccolo Canepa geht als führender EVO-Fahrer nach Imola. Der Italiener liegt mit 28 Punkten einen Zähler vor seinem nächsten Verfolger David Salom. "Ich gehe motivierter denn je nach Imola", ließ Canepa wissen. "Die beiden EVO-Siege in Assen und der Platz in der EVO-Wertung haben mir und dem Team enorme Stärke verliehen", so der Ducati-Fahrer, der auf dem historischen Imola-Kurs bereits einige gute Resultate eingefahren hatte und sich dort sehr wohl führt. "Mein Ziel ist es natürlich, der Beste meiner Klasse zu sein und die Führung in der Wertung zu verteidigen. In Imola werden viele meiner Fans sein und ich werde versuchen, sie nicht zu enttäuschen."

Gibt es in Imola Grund zur Freude für David Salom? - Foto: Kawasaki

Sein Konkurrent Salom ist zuversichtlich, dass die Piste von Imola seiner Kawasaki entgegenkommt. "Das Bike ist gut beim Richtungswechsel in den Schikanen und lässt sich leicht manövrieren. Außerdem beschleunigt es gut aus den Kurven und ist auf der Geraden ziemlich schnell." Der Spanier erwartet ein schwieriges Wochenende, denn seine verletzte Hand ist immer noch nicht zu 100 Prozent fit. Dieses Manko könnte ihn bei den vielen harten Bremszonen und Höhenunterschieden Imolas einbremsen. "Die Strecke ist körperlich sehr anstrengend", gibt Salom zu. "Doch ich verbessere mich ständig und es wird besser sein als in Assen. Ich bin zuversichtlich, denn mit einer Kawasaki ist man in Imola in einer guten Position.


Weitere Inhalte:

nach 12 von 12 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x