Superbike - Giugliano holt ersten Podiumsplatz für Ducati

Wir haben das wirklich gebraucht

Davide Giugliano konnte mit Platz drei im zweiten Lauf von Assen die Durststrecke von Ducati beenden.
von

Motorsport-Magazin.com - Der Rennsonntag in Assen begann für Ducati-Pilot Davide Giugliano denkbar schlecht. Im ersten Rennen stürzte er auf Position sechs liegend und musste aufgeben. Im zweiten Lauf, der mit einer Stunde Verspätung gestartet wurde, kämpfte sich der Italiener im Rennverlauf von Rang fünf auf drei nach vorne und gab die Podiumsplatzierung nicht mehr aus der Hand.

Wir haben dieses Podium wirklich gebraucht, es ist gut für die Moral des Teams, der Sponsoren und der Fans.
Davide Giugliano

"Das war ein sehr schwieriger Renntag. Ich hätte im Trockenen wirklich sehr schnell sein können, aber leider wurde mein Tag durch den Sturz im ersten Rennen negativ beeinträchtigt. Im zweiten Rennen ist dann der Regen hinzugekommen. Es war schwer die Konzentration zu behalten nach der Verschiebung und allem was passiert ist, aber am Ende hat alles gut funktioniert. Wir haben dieses Podium wirklich gebraucht, es ist gut für die Moral des Teams, der Sponsoren und der Fans", so Giugliano nach seiner Top-3-Platzierung.

Sein Teamkollege Chaz Davies erlebte einen unscheinbareren Tag. Er beendete beide Läufe, den ersten auf Rang sieben und den zweiten auf Platz acht. "Wir hatten über das gesamte Wochenende Chattering-Probleme am Vorderrad. Im ersten Rennen haben den weichen Reifen verwendet, der sich gut verhalten hat aber am Ende des Rennens leider etwas an Traktion eingebüßt hat. Im zweiten Rennen habe ich mich im Regen dann nicht schlecht gefühlt", meinte Davies am Ende.


Weitere Inhalte:

nach 9 von 13 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x