Superbike - Canepa führt EVO-Klasse in Assen an

Genauer Plan für Reifen und Qualifying

Niccolo Canepa war am ersten Tag in Assen schnellster EVO-Pilot. Für den Samstag plant er noch kleinere Veränderungen und einen Platz in den Top-10.
von

Motorsport-Magazin.com - Mit der elftschnellsten Rundenzeit im zweiten Freien Training von Assen sicherte sich Niccolo Canepa am Freitag die EVO-Spitze. "Wir haben heute wirklich gut gearbeitet. Heute Nachmittag konnte ich mich im Vergleich zum Morgen um eine halbe Sekunde verbessern und wenn ich auf meinen schnellen Runden nicht immer in den Verkehr gekommen wäre, dann hätte ich noch besser abgeschnitten", schilderte der Italiener.

"Wir sind die Ersten unter den EVO-Fahrern, aber unsere Rivalen sind extrem dicht dran", bemerkte der Althea Pilot, der darauf hofft, am Samstag unter die Top-10 zu kommen. "Wenn es nicht regnet, werde ich also mein Bestes geben, direkt in die zweite Superpole zu kommen." Aktuell arbeitet Canepa mit seiner Crew noch an der Elektronik und dem Setup seiner Panigale. Was die Reifenwahl angeht, habe er bereits eine Idee. "Morgen werden wir noch ein paar Änderungen am Fahrwerk vornehmen, denn das Bike ist im Kurveneingang nicht stabil. Insgesamt bin ich aber zufrieden und zuversichtlich für Morgen und den Renntag", ergänzte er.


Weitere Inhalte:

nach 9 von 13 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x