Superbike - Camier ersetzt Barrier in Aragon

Superbike statt MotoGP

Durch den Autounfall von Sylvain Barrier kommt Leon Camier in zwei Wochen beim Rennwochenende der Superbike-WM in Aragon als Ersatzpilot für BMW zum Einsatz.
von

Motorsport-Magazin.com - Sylvain Barrier befindet sich nach seinem Autounfall, bei dem er sich zahlreiche Verletzungen im Gesicht zugezogen hatte, auf dem Weg der Besserung. Das Rennwochenende der Superbike-Weltmeisterschaft in zwei Wochen in Aragon kommt für den Franzosen definitiv zu früh. Eine Rückkehr 14 Tage später in Assen oder erst in Imola beziehungsweise Donington im Mai scheint realistischer.

Das BMW Motorrad Team Italia hat nun jedenfalls Ersatz für Barrier gefunden. Leon Camier vertritt ihn bis zu seinem Comeback. Camier hätte in dieser Saison für das Ioda-Racing-Team als zweiter Pilot neben Danilo Petrucci in der MotoGP an den Start gehen sollen, doch finanzielle Probleme verhinderten den Deal.

Nun bekommt der britische Superbike-Champion also die Chance, sein Können auf der BMW S1000RR in der EVO-Klasse der Superbike-Weltmeisterschaft unter Beweis zu stellen. Camier fuhr in der WSBK bisher neun Mal für Aprilia und Suzuki auf das Podium und startete in insgesamt 97 Rennen. Sein bestes Ergebnis waren zwei zweite Plätze.


Weitere Inhalte:

nach 10 von 12 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x