Superbike - Barrier nach Autounfall im Krankenhaus

Umstände und Folgen noch ungeklärt

Sylvain Barrier landete nach einem Autounfall in Lyon im Krankenhaus. Mittlerweile wurde er aus dem Koma geholt und erhole sich.
von

Motorsport-Magazin.com - Der Pilot des BMW Motorrad Italia Superbike Teams, Sylvain Barrier, war am vergangenen Wochenende in einen Autounfall verwickelt. Er war in seinem eigenen Wagen in der Gegen von Lyon, Südfrankreich, unterwegs, als sich das Unglück ereignete. Der amtierende Superstock1000-Meister wurde direkt behandelt und nach Lyon ins Krankenhaus gebracht. Bisher gibt es noch keine genaueren Prognosen. Auch die Ursachen und Umstände des Unfalls sind noch unklar. Zunächst wurde Barrier in ein künstliches Koma versetzt.

Wenige Tage später ließ James Toseland, sein Freund und Mentor, über Twitter wissen, dass Barrier nicht mehr im Koma liegt. Dem Franzosen stünde eine Operation am Gesicht bevor. Laut Toseland ginge es mit Barrier bergauf.


Weitere Inhalte:

nach 10 von 12 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x