Superbike - Hero EBR debütiert mit Erfolg

Yates nach ersten Rennen glücklich

Obwohl Aaron Yates in Australien keine Punkte sammelte, war er nach den beiden Debütrennen in der World Superbike zufrieden.
von

Motorsport-Magazin.com - Das Hero EBR Team debütierte auf Phillip Island in der World Superbike. Aaron Yates beendete beide Rennen zwar als Letzter, dennoch war der Amerikaner mit Platz 17 und Rang 20 zufrieden, im Ziel angekommen zu sein. "Das Bike war heute so gut wie noch nie zuvor. Wir fanden im Warm-Up Etwas, das uns extrem weiterhalf", erklärte er.

"Gegen Ende des ersten Rennens habe ich nur noch daran gedacht, dass ich den Führenden nicht im Weg stehen will, aber wir haben das getan, was auch unser Ziel war: Beide Rennen zu beenden und viel mehr Daten zu sammeln. Nun können wir mit dem, was wir hier erreicht haben, stolz nach Aragon weiterreisen", schilderte Yates.


Weitere Inhalte:

nach 9 von 13 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x