Superbike - Laverty: Ein unglaublicher Tag

Salom bejubelt ersten EVO-Sieg

Eugene Laverty konnte sich in Australien mit dem ersten Sieg für Suzuki selbst überraschen. Marco Melandri und Sylvain Guintoli waren glücklich.
von

Motorsport-Magazin.com - Seit 2010 konnte Suzuki keinen Sieg mehr feiern. Eugene Laverty wendete das Blatt zum Saisonauftakt 2014 auf Phillip Island. "Das ist ein unglaublicher Tag für uns", strahlte der Nordire, der auch die beiden letzten Rennen der vergangenen Saison auf Aprilia für sich entschieden hatte. "Wir wollten wieder gewinnen, aber dass das gleich im ersten Rennen gelingt, ist wirklich Wahnsinn. Dazu gleich den 100. Sieg zu feiern ist ein absoluter Bonus." Laverty bedankte sich bei seiner kompletten Crew, allen voran Teammanger Paul Denning, für deren starke Leistung im Winter. "Sie haben wirklich hart gearbeitet, damit dieses Bike wieder gewinnen kann."

Ich hatte keine Wunder erwartet
Sylvain Guintoli

Marco Melandri, der 2014 Lavertys Platz bei Aprilia einnimmt, sicherte sich den zweiten Rang. "Das war ein gutes Rennen für mich. Ich hatte einen guten Start und habe dann versucht, das Bike zu beherrschen, sobald die Reifen abbauten. Sobald ich mehr pushte, slidete das Bike enorm und so kam Eugene vorbei. Er war viel schneller als wir. Also habe ich versucht mit Sylvain [Guintoli] um Platz zwei zu kämpfen. Jetzt haben die Jungs ein bisschen Arbeit, denn im zweiten Rennen wollen wir versuchen noch etwas besser zu sein", resümierte er.

Nach der Pole-Position kam Guintoli als Dritter im Ziel an. "Das war ein spannendes Rennen", begann der Franzose, der die letzten vier Monate verletzungsbedingt ausfiel. "Zur Rennmitte bekam ich allerdings Probleme. Die Bedingungen waren ganz anders als gestern und am Freitag. Ich hatte keine Wunder erwartet, also kann ich glücklich sein. Mein Team hat toll gearbeitet, auch unsere neuen Farben sind schön", schwärmte er.

Währenddessen konnte David Salom den ersten EVO-Sieg der WSBK-Geschichte feiern. "Ich hatte einen sehr guten Kampf gegen Allerton und Canepa und bin sehr glücklich, dass ich den ersten EVO-Sieg feiern kann. Mein Team hat im Winter wirklich hart gearbeitet, um hier bei 100 Prozent zu sein. Mal sehen, ob wir im nächsten Rennen noch einmal gewinnen können", sagte der Spanier.


Weitere Inhalte:

nach 2 von 13 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x