Superbike - Canepa ist weiterhin EVO-Spitze

Zuversicht trotz Reifenproblemen

Niccolo Canepa kämpfte in der Superpole auf Phillip Island mit seinen Reifen, schaffte aber dennoch als Zehnter den besten EVO-Rang.
von

Motorsport-Magazin.com - Wie schon am Freitag sicherte sich Niccolo Canepa auch in der Superpole am Samstag auf Phillip Island den besten Platz in der EVO-Klasse. Schon dank seiner guten Trainingsleistung kam er als einziger EVO-Pilot direkt in den zweiten Durchgang weiter. "Die Session am Morgen lief gut - so gut, dass ich meine beste Runde beim Test verbessern und mich direkt für Superpole zwei qualifizieren konnte", erläuterte der Italiener.

"Unglücklicherweise hatten wir in der Superpole ein Problem mit dem Qualifyer. Ich hatte kein gutes Gefühl damit, in der letzten Kurve gab er den Geist auf und ich riskierte zu stürzen", schilderte der Althea Pilot weiter und bedauerte, dass er seine Rundenzeit nicht weiter herunterschrauben und weiter vorne landen konnte. "Dennoch bin ich zufrieden, denn ich bin der beste EVO-Fahrer und zusammen mit meinem Team habe ich eine gute Renn-Pace gefunden, die uns erlauben sollte, morgen mit den Superbike-Jungs mitzuhalten. Ich bin zuversichtlich."


Weitere Inhalte:

nach 12 von 12 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x