Superbike - Aprilia mit Silbergeschoss zum Titel?

RSV4 mit neuem Design

Wenige Stunden vor Beginn des ersten Superbike-Wochenendes 2014 auf Phillip Island präsentierte Team-Weltmeister Aprilia die neuen RSV4. Die Fahrer schwärmen.
von

Motorsport-Magazin.com - Optischer Schock im Feld der Superbike-WM: Team-Weltmeister Aprilia setzt ab der Saison 2014 auf Grau und Silber. Die fast schon traditionelle rot-schwarze Lackierung gehört damit der Geschichte an. Die neue RSV4, die in der kommenden Saison von Sylvain Guintoli und Marco Melandri pilotiert wird, steht dabei nur wenige Stunden vor dem ersten Härtetest. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag startet die Superbike-WM mit dem Lauf auf Phillip Island in die Saison 2014, und der italienische Zweirad-Gigant hat sich einiges vorgenommen.

Wenn unser neues Motorrad so schnell ist wie schön, wird die Konkurrenz nicht den hauch einer Chance haben
Sylvain Guintoli

Guintoli, WM-Dritter des Vorjahres, will nach weitestgehend überstandener Schulterverletzung direkt an der Spitze angreifen und schickt bereits erste - wenn auch lustig gemeinte - Kampfansagen an die Konkurrenz: "Wenn unser neues Motorrad so schnell ist wie schön, wird die Konkurrenz nicht den hauch einer Chance haben. Die ganze Optik der RSV4 schreit nach Geschwindigkeit und wir sind nach den guten Testfahrten zuversichtlich, dass die Maschine rundum funktioniert und Leistungen am Maximum ermöglicht."

Auch Teamkollege Melandri, der den Platz des abgewanderten Vizeweltmeisters Eugene Laverty bei Aprilia einnimmt, ist von der Optik seines neuen Arbeitsgerätes mehr als nur begeistert. "Die Maschine ist gleichzeitig elegant und aggressiv und obwohl ich mich als Fahrer natürlich nur auf Performance und Geschwindigkeit konzentriere, kann ein derart sensationeller Look natürlich nicht schaden." Auch Melandri, der in der vergangenen Saison in Diensten von BMW mit einigen Verletzungen zu kämpfen hatte, brennt auf ein gutes Ergebnis bei der Saisoneröffnung.

Mit zwei Fahrertiteln und drei Team-Weltmeisterschaften in den vergangenen vier Jahren zählt Aprilia auch in der Saison 2014 zu den Topfavoriten in der Superbike-WM. Alles rund um das Auftakt-Wochenende 'down under' findet ihr wie gewohnt auf Motorsport-Magazin.com.


Weitere Inhalte:

nach 12 von 12 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x