Superbike - Scassa und Barrier fallen aus

Mehrere Fahrer verpassen den Saisonauftakt

Nachdem Luca Scassa sich am Becken verletzt hat, wird auch er das erste WSBK-Rennen auf Phillip Island verpassen.
von

Motorsport-Magazin.com - Luca Scassa, der in diesem Jahr sein Comeback in der Superbike-Weltmeisterschaft feiert, wird beim ersten Rennwochenende auf Phillip Island nicht antreten können. Wie Sylvain Barrier verletzte sich Scassa beim Testen auf der australischen Insel am Becken. Obwohl er nicht so schwer verletzt ist wie Barrier, kann der Italiener den Saisonauftakt abschreiben.

Scassa und Barrier sind nicht die einzigen verletzten Piloten: Jeremy Guarnoni brach sich in der letzten Testsession das linke Schlüsselbein und Michel Fabrizio musste ebenfalls eine Nacht im Krankenhaus verbringen, auch wenn er ohne Befund blieb. Beide Fahrer hoffen, am Rennen teilnehmen zu können. Weiterhin wird sich Peter Sebestyen am Freitag einigen Medizin-Checks unterziehen müssen, um zu sehen, ob seine verletzte Schulter für sein Debüt in der WSBK belastbar genug ist. Der junge ungarische Fahrer schaffte am Montag nur sechs Testrunden, bevor er stürzte.


Weitere Inhalte:

nach 10 von 12 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x