Superbike - Zusätzlicher Privattest in Jerez

Top-Teams auf der Suche nach dem Feinschliff

Am 5. und 6. Februar treten einige der Superbike-Teams zu einem privaten Test im Südspanischen Jerez an. Von Hochkarätern bis Anfängern ist alles vertreten.
von

Motorsport-Magazin.com - Rund drei Wochen vor dem Saisonstart der Superbike-WM auf Philipp Island werden sich einige Teams auf dem Circuito de Jerez zu einem zweitägigen Privattest einfinden. Neben dem Kawasaki Racing Team, das mit Weltmeister Tom Sykes und Teamkollege Loris Baz sowie auch mit EVO-Pilot David Salom an den Start geht, tritt ebenfalls der letztjährige Hauptrivale Aprilia am 5. und 6. Februar im Süden Spaniens an.

Sowohl der WM-Dritte des Vorjahres Sylvain Guintoli, der nach seiner Schulter-Operation im Anschluss an das letzte Saisonrennen 2013 erstmals wieder auf seiner Aprilia Platz nimmt, als auch Neuzugang Marco Melandri erhoffen sich wertvolle Fahrpraxis als auch signifikante Daten zur Weiterentwicklung der RSV4.

Ebenfalls wird der in den Niederlanden beheimatete Rennstall Pata Honda mit Fahrerduo Jonathan Rea und Leon Haslam an den Tests in Jerez teilnehmen. Auch die beiden privaten Kawasaki-Teams MRS und Pedercini haben sich für den zusätzlichen Probelauf gemeldet. Dabei wird der vom früheren Zweirad-Profi Adrien Morillas geleitete französische Rennstall MRS mit seinem einzigen Piloten Jeremy Guarnoni zum ersten Mal mit der neuen Materie Superbike-EVO in Berührung kommen.


Weitere Inhalte:

nach 2 von 13 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x