Superbike - Pedercini präsentiert sich

Scassa überrascht, Andreozzi bereit

Luca Scassa bekam erst vor Kurzem einen überraschenden Anruf des Pedercini Teams und ist wie sein Teamkollege, Alessandro Andreozzi, gespannt auf 2014.
von

Motorsport-Magazin.com - Das Team Pedercini Racing Kawasaki präsentierte sich am Dienstag offiziell in Verona. In der 17. WSBK Saison gehen die Italiener mit Alessandro Andreozzi und Luca Scassa in der EVO-Klasse an den Start. Gleichzeitig fahren Balazs Nemeth, Romain Lanusse, Javier Alviz und Lorenzo Savadori in der STK1000. "Ich bin wirklich glücklich, diese neue Herausforderung der EVO-Klasse in der World Superbike anzugehen", strahlte Andreozzi. "Ich trainiere viel für diese neue Aufgabe, aber ich bin bereit und will gute Ergebnisse holen."

Scassa wurde von Pedercini überrascht. "Das war ein total unerwarteter Anruf, aber einer der Besten in den letzten Jahren. Das ist so eine wunderbare Möglichkeit, wieder im Team von Donato, Lucio und Ivan Pedercini zu sein, besonders in der neuen EVO-Klasse. Ich kann es noch immer nicht glauben." Der Italiener habe über den Winter fleißig weitertrainiert, weil er insgeheim hoffte, irgendwann einen Anruf und damit einen Startplatz zu bekommen. "Ich will niemanden enttäuschen, inklusive mir. Ich danke allen, die das möglich gemacht haben. Nun ist es Zeit so hart zu arbeiten, wie ich nur kann. Ich werde bei Null beginnen, denn ich kenne nun die Fehler, die ich in der Vergangenheit gemacht habe."


Weitere Inhalte:

nach 12 von 12 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x