Superbike - Guarnoni wagt mit MRS-Kawasaki EVO-Einstieg

Bereits vier EVO-Piloten 2014

Jeremy Guarnoni wird im kommenden Jahr seine erste Saison in der Superbike-Weltmeisterschaft bestreiten.
von

Motorsport-Magazin.com - Die Einführung der EVO-Klasse, die das Ziel hat, das Fahrerfeld der Superbike-Weltmeisterschaft zu vergrößern, scheint Früchte zu tragen. Nach den Meldungen von Michel Fabrizio, Sheridan Morais und Fabien Foret gab nun mit Jeremy Guarnoni der vierte Fahrer einen Start in der Unterkategorie bekannt. Er wird eine nach EVO-Reglement aufgebaute Kawasaki ZX-10R für sein bisheriges Team MRS pilotieren Der Franzose verbreitete die frohe Kunde via Twitter:

Guarnoni wurde 2010 Champion in der europäischen Superstock-600-Serie und fuhr die letzten drei Jahre im FIM Superstock 1000 Cup. In dieser Zeit konnte er insgesamt drei Rennen gewinnen. Darüber hinaus gewann er 2013 zusammen mit Loris Baz und Gregory Le Blanc das prestigeträchtige 24-Stunden-Rennen "Bol d'Or" in Magny-Cours.

Neben Guarnoni, Fabrizio, Morais und Foret soll 2014 auch Sylvain Barrier in der EVO-Klasse starten. Der vormalige Gegner Guarnonis in der Superstock-1000-Klasse könnte eine BMW pilotieren.


Weitere Inhalte:

nach 2 von 13 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x