Superbike - Haslam denkt an 2014

Fabrizio ist auf einem guten Weg

Leon Haslam will die Saison so erfolgreich wie möglich abschließen. Michel Fabrizio hat schon in Laguna Seca die richtige Richtung gefunden.
von

Motorsport-Magazin.com - "Magny-Cours ist eine Strecke, auf der ich gern fahre", sagte Leon Haslam vor dem vorletzten Rennwochenende der Saison. Dabei blickt der Brite in Frankreich auf etwas Pech zurück, hatte aber auch gute Resultate. "Meiner Meinung nach sollte unser Ziel jetzt sein, an den letzten beiden Wochenenden die bestmöglichen Ergebnisse zu holen und so viel Entwicklungsarbeit machen wie möglich, um dann weiter nach vorne zu kommen."

Die Ergebnisse in Laguna Seca waren nicht großartig, aber wir waren nach dem Rennen am Sonntag ziemlich glücklich
Michel Fabrizio

Mit einem neuen Vertrag in der Tasche, ist Haslams Priorität nun, wieder zu 100 Prozent fit zu werden und herauszufinden, was es für 2014 zu verbessern gilt. "Wir haben ein paar wirklich gute Schritte nach vorne gemacht, dazu kam in diesem Jahr aber etwas Pech. Hoffentlich ist das jetzt erledigt und wir können in den letzten vier Rennen und bei den Wintertests Fortschritte machen", ergänzte er.

Michel Fabrizio wird erneut für Jonathan Rea im Pata Honda Team einspringen. "Die Ergebnisse in Laguna Seca waren nicht großartig, aber wir waren nach dem Rennen am Sonntag ziemlich glücklich, denn wir haben nach dem Warm-Up eine weitere große Änderung an der Front vorgenommen und die hat funktioniert", freute er sich. So konnte der Italiener schnellere Runden fahren und fühlte sich wohler. Auch an diesem Wochenende in Frankreich will er diese Richtung weiterverfolgen. "In den letzten Jahren waren meine Ergebnisse in Magny-Cours mit nur einem Podestplatz nicht so gut, also werden wir so hart wie möglich arbeiten, um dieses Mal gute Ergebnisse zu holen."


Weitere Inhalte:

nach 10 von 12 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x