Superbike - Testfahrten in Jerez

Giugliano im Regen Schnellster

Nachdem die Ducati-Piloten aus Jerez abgereist sind, testeten am Dienstag weitere WSBK Teams im verregneten Jerez de la Frontera.
von

Motorsport-Magazin.com - Obwohl der erste offizielle Superbike-Test 2013 erst im Februar auf Phillip Island stattfindet, sammelten sich in dieser Woche schon einige WSBK-Piloten in Jerez zu einem ersten Shakedown zusammen. Am Dienstag fuhr dabei Davide Giugliano trotz Regenwetter die schnellste Zeit. Der Althea Aprilia Fahrer legte auf der RSV4 mit einer besten Runde von 1:50.531 Minuten vor. Marco Melandri pilotierte seine BMW S1000RR 0.419 Sekunden langsamer um den südspanischen Kurs.

Sylvain Guintoli, der den zweiten Platz im Aprilia Werksteam an der Seite von Eugene Laverty einnimmt, lag mit 2.378 Sekunden Rückstand auf Giugliano an dritter Position. Leon Camier belegte nach 61 Runden den vierten Platz der inoffiziellen Zeitenliste und konnte an den Regeneinstellungen seiner GSX-R arbeiten. Laverty komplettierte die Top-5 vor Chaz Davies, Leon Haslam und WSBK-Rookie Jules Cluzel.

Jonathan Rea fuhr nur die neuntschnellste Zeit, da er den ganzen Tag über mit Problemen an seiner neuen Elektronik der CBR1000RR zu kämpfen hatte. Trotz technischer Schwierigkeiten verlor der Honda-Pilot nur 4.3 Sekunden auf Giugliano. Auch Tom Sykes und Loris Baz drehten ihre Runden in Jerez de la Frontera, fuhren aber ohne Transponder. Beide Alstare Ducati Piloten Carlos Checa und Ayrton Badovini waren schon von Samstag bis Montag auf ihrer neuen Panigale 1199R unterwegs.

Auch einige Supersport-Piloten fuhren am Dienstag zum ersten Mal in 2013 auf die Strecke. Dabei legte Sam Lowes auf seiner neuen Yakhnich Motorsport Yamaha R6 vor. Neuling Jack Kennedy auf der Rivamoto Honda folgte 0.7 Sekunden dahinter. Der amtierende Champion, Kenan Sofuoglu, war mit 0.9 Sekunden Rückstand auf Lowes Drittschnellster.

Die Testzeiten im Überblick, Dienstag, WSBK:

1.34 Davide Giugliano Aprilia RSV4 WSBK 1:50.531
2.33 Marco Melandri BMW S1000RR WSBK 1:50.950 0.419
3.50 Sylvain Guintoli Aprilia RSV4 WSBK 1:52.909 2.378
4.2 Leon Camier Suzuki GSXR-1000 WSBK 1:53.285 2.754
5.58 Eugene Laverty Aprilia RSV4 WSBK 1:53.410 2.879
6.19 Chaz Davies BMW S1000RR WSBK 1:54.084 3.553
7.16 Jules Cluzel Suzuki GSXR-1000 WSBK 1:54.168 3.637
8.91 Leon Haslam Honda CBR1000RR WSBK 1:54.548 4.017
9.65 Jonathan Rea Honda CBR1000RR WSBK 1:54.907 4.376
10.18 Ivan Clementi BMW S1000RR WSBK 1:56.029 5.498
11.44 Christoffer Bergman Kawasaki ZX-10R Superstock 1000 1:56.563 6.032

World Supersport:

1.11 Sam Lowes Yamaha YZF-R6 WSS 1:54.067
2.4 Jack Kennedy Honda CBR600RR WSS 1:54.830 0.763
3.1 Kenan Sofuoglu Kawasaki ZX-6R WSS 1:54.980 0.913
4.55 Massimo Roccoli Yamaha YZF-R6 WSS 1:55.625 1.558
5.65 Vladimir Leonov Yamaha YZF-R6 WSS 1:55.812 1.745
6.60 Michael van der Mark Honda CBR600RR WSS 1:55.848 1.781
7.44 David Salom Kawasaki ZX-6R WSS 1:55.946 1.879
8.41 Federico D'Annunzio Yamaha YZF-R6 WSS 1:56.140 2.073
9.26 Lorenzo Zanetti Honda CBR600RR WSS 1:56.883 2.816
10.14 Gabor Talmacsi Honda CBR600RR WSS 1:56.944 2.877
11.13 Dino Lombardi Yamaha YZF-R6 WSS 1:57.913 3.846
12.32 Luca Savadori Yamaha YZF-R6 WSS 1:59.857 5.790
13.99 Fabien Foret Kawasaki ZX-6R WSS 2:05.821 11.754
14.59 Alex Schacht Honda CBR600RR WSS 2:07.109 13.042


Weitere Inhalte:

nach 2 von 13 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x