Superbike - Laverty übernimmt die Testspitze

Guintoli bei Aprilia bestätigt

Eugene Laverty sicherte sich am dritten und für ihn letzten Testtag in Jerez die Spitze der Zeitentabelle.
von

Motorsport-Magazin.com - Eugene Laverty verabschiedet sich mit einer Bestzeit in die Winterferien. Der Aprilia-Pilot legte am dritten und letzten Testtag in Jerez de la Frontera eine neue Bestzeit zurück. Mit seiner schnellsten Runde von 1:40.185 Minuten schlug er knapp den vorher dominierenden Tom Sykes aus dem Rennen um die beste Testzeit. Michel Fabrizio fuhr zur drittschnellsten Zeit vor Sylvain Guintoli.

Der Franzose wurde am Mittwoch offiziell als neue Aprilia-Werksfahrer bestätigt und ersetzt damit Max Biaggi, der nach seinem WM-Sieg zurücktritt. Loris Baz legte die fünftschnellste Zeit zurück, dicht gefolgt von Marco Melandri und Alex Hofmann. Carlos Checa, Chaz Davies und Max Neukirchner komplettierten die Top-10. Ayrton Badovini bildete das Schlusslicht.

Im Sattel eines Weltmeistermotorrads zu sitzen ist eine großartige Möglichkeit für mich - eine der Wichtigsten in meiner Karriere
Sylvain Guintoli

"Ich bin sehr glücklich, besonders weil das Gefühl auf der RSV4 seit den ersten Metern gut war. Im Sattel eines Weltmeistermotorrads zu sitzen ist eine großartige Möglichkeit für mich - eine der Wichtigsten in meiner Karriere. Ich denke, dass das Bike ein extrem hohes Potential hat, wie wir in den letzten Jahren gesehen haben und ich bin zuversichtlich, dass ich damit ein paar ausgezeichnete Ergebnisse holen kann", freute sich Guintoli.

Während die Mehrheit der Superbike-Teams ihre Testfahrten am Mittwochabend beendete und durch das sechswöchige Testverbot von Anfang Dezember bis Mitte Januar zur Zwangspause verdonnert wird, begannen Melandri, Davies, Checa und Badovini ihre Tests erst. Sie werden wir die beiden MotoGP Teams Ducati und Avintia Blusens bis zum Freitag auf der südspanischen Strecke unterwegs sein.

SBK Zeiten (Tag 3):

1. Laverty (Aprilia) 1:40.185 (80 laps)
2. Sykes (Kawasaki) 1:40.400 (55)
3. Fabrizio (Aprilia) 1:40.956 (60)
4. Guintoli (Aprilia) 1:41.239 (60)
5. Baz (Kawasaki) 1:41.500 (45)
6. Melandri (BMW) 1:41.800 (82)
7. Hofmann (Aprilia) 1:42.103 (33)
8. Checa (Ducati) 1:43.089 (44)
9. Davies (BMW) 1:43.400 (47)
10. Neukirchner (Ducati) 1:43.613 (48)
11. Badovini (Ducati) 1:43.613 (38)


Weitere Inhalte:

nach 10 von 12 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x