Superbike - Ducati dürfte mit Alstare kooperieren

Checa und Guintoli als potentielle Fahrerpaarung

Ducati könnte in der WSBK in Zukunft wohl mit dem Alstare-Team kooperieren, nachdem man die Zusammenarbeit mit Althea beendet hat.
von

Motorsport-Magazin.com - Nach der Trennung vom Althea-Rennstall ist Ducati mittlerweile in fortgeschrittenen Gesprächen, um in Zukunft gemeinsam mit dem belgischen Alstare Team in der Superbike an den Start zu gehen. Alstare hatte bis Ende 2011 das offizielle Suzuki-Team betreut und Teamchef Francis Batta ließ nun wissen, dass mit Ducati verhandelt wird. Auf Fahrerseite steht bereits fest, dass Carlos Checa 2013 weiter in Diensten von Ducati sein wird, egal in welchem Team. Als zweiter Fahrer könnte Sylvain Guintoli geholt werden, der vor kurzem seinen Vertrag bei Crescent Suzuki verlor, weil er noch ein weiteres Angebot prüfen wollte, nachdem er bereits unterschrieben hatte.

"Es gibt noch viel zu besprechen, aber ich hoffe, dass wir eine Übereinkunft finden", sagte Batta laut GPOne zu den Gesprächen mit Ducati. "Ich kann es nicht erwarten, in die Superbike zurückzukehren; besonders mit Ducati. Sylvain ist ein schneller Kerl, der bewiesen hat, dass er eine Ducati fahren kann und er würde perfekt zu Checa passen. Aber zunächst müssen wir das Budget finden, um zwei Fahrer einsetzen zu können." Die Verhandlungen mit Ducati hofft Batta schon am Donnerstag abschließen zu können.


Weitere Inhalte:

nach 10 von 12 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x