Superbike - Hopkins sieht noch Reserven

Wetter durchstreicht Lernprozess

John Hopkins hat sich nach seiner Verletzungspause mit Rang 17 im ersten Qualifying wiedergemeldet. Er ist sich jedoch sicher, es in die Superpole zu schaffen.
von

Motorsport-Magazin.com - Nachdem er das letzte Event auslassen musste, kam John Hopkins im Miller Motorsports Park zurück zum Crescent Suzuki Team. Mit Rang 17 im ersten Qualifying ist er noch nicht für die Superpole qualifiziert, doch er glaubt, das Ticket im zweiten Qualifikationstraining noch zu ziehen. In erster Linie stand das Erlernen der für ihn neuen Strecke in der Nähe von Salt Lake City auf dem Programm.

Dabei machte ihm aber das Wetter zu schaffen: "Es ist sehr schade, dass die Morgensession verregnet war, weil das Erlernen einer neuen Strecke unter diesen Bedingungen nicht gerade einfach ist", sagte Hopkins am Abend. "Als es dann am Nachmittag trocken war, musste ich die Strecke wieder komplett neu kennenlernen!" Allerdings ist er sich auch sicher, dass der Miller Motorsports Park seinem Fahrstil entgegen kommt.

Für den Sonntag hat sich der frühere MotoGP-Pilot einiges vorgenommen: "Ich war heute schon recht dicht an einem Top-16-Resultat dran und bin sehr zuversichtlich, morgen sehr viel weiter oben zu stehen, weil es noch viel Raum für Verbesserung gibt." Nur die ersten 16 Fahrer der Qualifikationstrainings kommen in die Superpole.


Weitere Inhalte:

nach 10 von 12 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x