Superbike - Checas Verbleib bei Althea offiziell

Champion bleibt Team treu

In Portimao hatte es Carlos Checa bereits angedeutet, nun ist es offiziell: der Weltmeister bleibt 2012 bei Althea Racing.
von

Motorsport-Magazin.com - Er hatte zwar ein gutes Angebot von BMW auf dem Tisch, doch schon in Portimao deutete Carlos Checa an, dass er 2012 wohl wieder mit dem Team fahren wird, mit dem er 2011 Weltmeister wurde - nun ist es offiziell. Bei Althea Racing wird der Spanier auch im kommenden Jahr wieder eine Ducati fahren und er wird außerdem einen Teamkollegen bekommen. Zwar ist Davide Giugliano schon in diesem Jahr im gleichen Team wie Checa gefahren, allerdings war er in der Superstock 1000 unterwegs, wo er sich den Titel holte. 2012 wird er zusammen mit dem Weltmeister in der Superbike fahren.

"Wir haben endlich eine Einigung mit Ducati erzielt, die sehr wichtig für unsere langfristigen Pläne war", meinte Althea Racing General Manager Genesio Bevilacqua zu den etwas zähen Verhandlungen mit dem italienischen Hersteller. "Es hat etwas länger gedauert als erwartet, aber zum Glück haben wir die Probleme mit der Hilfe von Ducati und gesundem Menschenverstand von allen Beteiligten auf positive Art gelöst. Ich hoffe, diese Bekanntgabe wischt jetzt alle Zweifel weg, da ich weiß, dass es in den vergangenen Tagen einige falsche Informationen in der Presse gab."

Nun sei alles fixiert und dadurch habe man die denkwürdige Saison 2011 auf bestmögliche Art und Weise zu Ende bringen können, erklärte er weiter. "Wir sind jetzt sehr zuversichtlich: Carlos und Davide sind sehr entschlossen, das Team steht enger zusammen als jemals zuvor und wir sind sicher, dass wir den Fahrern alle nötige Unterstützung bieten können", meinte Bevilacqua noch.


Weitere Inhalte:

nach 12 von 12 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x