Supercup - Bachler: Ausrufezeichen ohne Ahnung setzen

Premiere beim Finale

Klaus Bachler freut sich auf die beiden Rennen des Supercup in Abu Dhabi. Aber: Der junge Österreicher muss sich erst einmal mit der Strecke vertraut machen.

Motorsport-Magazin.com - In Abu Dhabi steht am Wochenende das große Saisonfinale im Porsche Mobil 1 Supercup 2013 auf dem Programm. Die Meisterschaft wird in der Hauptstadt des gleichnamigen Emirats mit zwei Läufen abgeschlossen. Mit dabei natürlich auch Klaus Bachler mit seinem Team Förch Racing. Der Porsche-Junior wird auf dem Yas Marina Circuit erstmals Rennen bestreiten - dennoch will er an die zuletzt gezeigten Leistungen anschließen.

"Ich will einfach dort anschließen, wo ich vor der achtwöchigen Pause aufgehört habe, will in den Emiraten ein weiteres Ausrufezeichen setzen", so Bachler. "Leider habe ich den Nachteil, dass ich auf der Strecke noch keinen Meter gefahren bin. Ich habe zuletzt aber bei Walter Penker am Simulator intensiv gearbeitet und mir auch einige Videos angesehen. In der Theorie bin ich jetzt sehr gut. Mal schauen, wie schnell ich das in der Praxis umsetzen kann. Sehr wichtig war in jedem Fall, dass ich letztes Wochenende die beiden Läufe zur französischen GT-Meisterschaft fahren konnte. Das war eine gute Vorbereitung."


Weitere Inhalte:

nach 5 von 9 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x