Supercup - Tabellenführung für Attempto Racing

Thiim: nur mehr vier Punkte Rückstand

Nicki Thiim und Kévin Estre haben beim Lauf zum Porsche Mobil 1 Supercup auf dem Nürburgring die Positionen zwei und drei eingefahren.

Motorsport-Magazin.com - Da kannte die Freude bei der Mannschaft rund um Arkin Aka kein Halten mehr: "Beide Piloten auf dem Podest bei unserem Heimrennen – das ist unbeschreiblich", jubelte der Attempto-Racing-Teamchef. Mit der Unterstützung der zahlreichen einheimischen Fans im Rücken lieferten Nicki Thiim und Kévin Estre eine fehlerfreie Leistung ab. "Die beiden Pokale sind der perfekte Lohn hierfür."

Nicki Thiim nimmt Kurs auf den Tabellenführer. - Foto: Porsche

Schon beim Start spielte alles den beiden Fahrern vom Attempto-Racing-Rennstall in die Karten. Während Kévin Estre problemlos seine zweite Position verteidigte, beschleunigte Nicki Thiim seinen 460 PS starken Porsche 911 GT3 Cup vom vierten Startplatz optimal und verdrängte Kuba Giermaziak von Rang drei. "Ich kam perfekt weg und habe mich noch vor der ersten Kurve vorbeischieben können", blickt der 24-Jährige zurück.

Mit Blick auf die Fahrerwertung war dieser zweite Platz sehr wichtig für uns.
Nicki Thiim

Im neunten von 13 Umläufen übernahm der Sohn von DTM-Legende Kurt Thiim Platz zwei von Teamkollege Kévin Estre und fuhr hinter Michael Christensen über die Ziellinie. Thiim ließ damit seine schärfsten Gegner im Titelkampf weit hinter sich. "Mit Blick auf die Fahrerwertung war dieser zweite Platz sehr wichtig", resümierte Thiim, der nun auch in der Gesamtwertung Zweiter ist – nur noch vier Punkte hinter Tabellenführer Sean Edwards.

Kévin Estre, der sich in der Schlussphase noch einmal mit allen Mitteln gegen Sean Edwards verteidigen musste, unterstrich mit Rang drei die perfekte Teamleistung von Attempto Racing. Das dänisch-französische Doppel fuhr auf dem Nürburgring mit dem doppelten Podesterfolg die meisten Punkte aller Teams ein und kletterte damit an die Spitze der Teamwertung.

Die Highlights des jeweiligen Saisonlaufs zum Porsche Mobil 1 Supercup zeigt Eurosport immer am Sonntagabend um 23.15 Uhr im "Motorsport Weekend Magazin". Der Schwestersender Eurosport 2 wiederholt das Rennen zudem in voller Länge am Dienstag, den 9. Juli, um 10.00 Uhr.


Weitere Inhalte:

nach 7 von 9 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x