Supercup - Riesentalent Stanaway für Neueinsteiger DAMS

Endlich zurück im Cockpit

Doppelte Premiere im Porsche Supercup: Traditionsteam DAMS steigt für 2013 ein und bringt mit Richie Stanaway ein großes Talent an den Start.
von

Motorsport-Magazin.com - Richie Stanaway steigt dieses Jahr endlich wieder ins Renncockpit. Es hatte sich schon angedeutet, dass der Neuseeländer vom Formel- in den GT-Sport wechseln wird und nun ist es perfekt: Stanaway fährt dieses Jahr für das bekannte DAMS-Team im Porsche Supercup. Es ist gleichzeitig auch die Premiere für DAMS im Porschepokal, normalerweise kennt man die erfolgreiche Truppe aus der GP2 - das Team stellt mit Romain Grosjean und Davide Vaelsecchi die Meister der beiden vergangenen Jahre. Stanaway hätte eigentlich schon beim Supercup-Wochenende in Melbourne im Rahmen der Formel 1 starten sollen, doch sein eigentliches Team, Kiwi, schaffte die Meldung nicht rechtzeitig und verzichtete.

Stanaway gilt als eines der größten Talente im internationalen Motorsport, doch seine Karriere stand zwischenzeitlich kurz vor dem Ende: Bei einem Test der Formel Renault 3.5 in Belgien 2012 verunfallte er und brach sich den Rücken. An ein weiteres Engagement im Rennsport war erst einmal nicht zu denken. Jetzt versucht er es im GT-Bereich und freut sich auf die neue Herausforderung. "Ich bin sehr dankbar, dass ich die Chance erhalten habe, mit DAMS in solch einer konkurrenzfähigen Serie zu fahren und werde 100 Prozent geben, um das Meiste aus dieser Gelegenheit zu machen", sagte er.

Neben Stanaway schickt DAMS mit Michael Christensen noch einen zweiten Fahrer an den Start. Der 22-jährige Däne gehört zum Junioren-Kader von Porsche und konnte 2012 bereits im Carrera Cup Pokalluft schnuppern. "Es ist eine Ehre für DAMS, in dieser traditionellen Serie zu starten. Alles ist neu für uns", sagte DAMS-Teamchef Jean-Paul Driot. "Trotz unseres Wissens in anderen Branchen kommen wir mit der Demut eines Neulings. Wir wollen unseren französischen Touch in die bekannte deutsche Qualität einbringen."


Weitere Inhalte:

nach 5 von 9 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x