Carrera Cup - Jubiläumssaison mit neuem Auto

Neue Autos, neue Teams

Der Porsche Carrera Cup Deutschland startet mit einer Reihe von Neuheiten in seine 25. Saison.

Motorsport-Magazin.com - Beim Saisonauftakt vom 2. bis 4. Mai in Hockenheim gehen sechzehn Teams mit 36 Piloten aus zwölf Ländern mit ihren neuen Porsche 911 GT3 Cup (Typ 991), der auf der siebten Generation des Porsche 911 basiert, ins Rennen. Im vergangenen Jahr wurde das neue, 460 PS starke Cup-Fahrzeug exklusiv im Porsche Mobil1 Supercup im Rahmen der Formel 1 eingesetzt.

Zu den Top-Favoriten im Kampf um den Titel im Jubiläumsjahr muss sicher der Vizemeister des Vorjahres, der 27-jährige Christian Engelhart (Konrad Motorsport) gezählt werden. Doch der Porsche-Routinier aus dem bayrischen Kösching bekommt starke nationale und internationale Konkurrenz. Vierzehn Deutsche, fünf Österreicher, vier Schweizer, drei Niederländer, zwei Amerikaner und jeweils ein Pilot aus Schweden, Frankreich, Spanien, Polen, Finnland, Dänemark und Neuseeland wollen auch ihr Können demonstrieren und wichtige Punkte gewinnen.

Der Porsche Carrera Cup Deutschland boomt
Andrea Hagenbach

Darunter sind insgesamt fünf Fahrer, die in den Nachwuchsprogrammen von Porsche gefördert werden. Connor de Phillippi (USA) und Alex Riberas (Spanien) gehen beide in ihre zweite Saison im Porsche Carrera Cup Deutschland. Sowohl Connor de Phillippi (Förch Racing by Lukas Motorsport) als auch Alex Riberas (Attempto Racing powered by Häring) haben sich entschieden, bei ihren Einsatzteams aus dem Vorjahr zu bleiben. Die beiden Junioren konnten bereits in der Saison 2013 mit Top-Platzierungen auf sich aufmerksam machen und sind höchst motiviert, in der diesjährigen Meisterschaft eine entscheidende Rolle zu spielen.

Der neue Porsche-Junior Sven Müller (Deutschland) wird seine erste Saison im Porsche Carrera Cup Deutschland mit dem Team Deutsche Post by Project 1 bestreiten. Klaus Bachler (Österreich/Konrad Motorsport), der im dritten Jahr als Porsche-Junior gefördert wird, geht zusätzlich zu seinem Einsatz im Porsche Mobil 1 Supercup im Porsche Carrera Cup Deutschland an den Start, ebenso wie Earl Bamber (Neuseeland/Team 75 Bernhard), der amtierende Meister des Porsche Carrera Cup Asia und Gewinner des International Cup Scholarships, das auch 2014 wieder für den Porsche Mobil 1 Supercup ausgeschrieben wurde.

"Der Porsche Carrera Cup Deutschland boomt. Zum einen freue ich mich über das große Starterfeld, zum anderen über die immense Leistungsdichte und die tolle Mischung aus Profipiloten, Nachwuchsfahrern sowie begeisterten Amateuren", sagt Andrea Hagenbach, Managerin des Porsche Carrera Cup Deutschland. "Bereits so früh vor Saisonstart ein derart starkes Teilnehmerfeld präsentieren zu können, spricht für die Attraktivität unserer Serie."

Der Porsche Carrera Cup Deutschland fährt in dieser Saison acht Veranstaltungen im Rahmenprogramm der Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) und einmal beim ADAC GT Masters auf dem Sachsenring.


nach 4 von 9 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x