NIGHT of the JUMPs - Das Finale der FMX Europameisterschaft

Spannung in Mannheim

Am 10. Mai 2014 schaut die gesamte Freestyle Motocross Welt voller Spannung nach Mannheim.

Motorsport-Magazin.com - An diesem Tag entscheidet sich, wer zum neuen Champion in der Freestyle MX European Championships gekrönt wird. Beim sechsten und finalen Wettbewerb der FMX Europameisterschaft treffen ein Großteil der weltbesten Freestyle Motocross Sportler aufeinander und liefern sich einen erbitterten Fight um die letzten EM-Punkte. Schon beim letzten Wettbewerb im April in München feuerten die Extremsportler aus allen Rohren und präsentierten Trick-Premieren am laufenden Band.

Mit Remi Bizouard startet der dreimalige Weltmeister, der aktuell die Gesamtwertung der Europameisterschaft anführt. Der Franzose hat es selbst in der Hand die EM zum zweiten Mal zu gewinnen. Dafür muss er allerdings Maikel Melero hinter sich lassen. Der kleine Spanier besiegte Bizouard in München mit seinem Doublegrab Backflip und konnte so den Abstand auf zwei Punkte verkürzen. Sollte er im Mannheimer Finale wieder vor dem Franzosen landen, wären beide punktgleich. Die Zuschauer in der SAP Arena können sich also auf ein packendes Duell der beiden mit ihren härtesten Tricks freuen.

Doch auch dahinter tobt der Kampf. Um Bronze streiten sich Brice Izzo und Libor Podmol. Der Tscheche musste seine Titelträume in München begraben, wo er wegen einer Operation an der Hand nicht startet konnte. Bis dahin führte er die EM an. Aktuell liegt Izzo mit sechs Punkten Vorsprung auf dem dritten Rang. Das bedeutet für Podmol, er muss alles an Tricks wie z. B. seinen Surfer Takeoff Tsunami, Cliffhanger Flip No Hand Lander oder die TP Special Roll in der SAP Arena zeigen. Sollte er es schaffen Izzo vier Plätze hinter sich zu lassen, kann er sich über Bronze freuen.

Von den deutschen Startern liegt Luc Ackermann als Bester auf Position sieben. Der 16-Jährige Thüringer Red Bull Sportler ließ die Zuschauer in München schon gänzlich ausflippen, als er als erster Fahrer der Welt den Surfer Takeoff Tsunami Flip über die lange Distanz sprang. Er kann sich der Unterstützung der Mannheimer Zuschauer gewiss sein, um noch in die Top-6 der Gesamtwertung einzuziehen. Mit Hannes Ackermann und Lukas Weis werden zwei weitere Vertreter die deutschen Fahnen hochhalten. Insbesondere Hannes Ackermann hat mit seinem Hartattack Backflip oder dem Tsunami Flip über die Kickerrampe gute Finalchancen.

Petr Pilat liegt zur Zeit auf dem fünften Rang, allerdings ohne Chance sich nach oben verbessern zu können. Aber darauf kann sich der Tscheche nicht ausruhen, denn theoretisch könnte ihn Luc Ackermann noch abfangen. Dafür müsste Pilat aber einen ganz schwarzen Tag erwischen. Mit dabei sind auch Dany Torres und Rob Adelberg. Der Australier sprang in München auf das Podest und will auch in Mannheim ein Wort, um den Sieg mitreden. Für Torres hingegen geht es um Wiedergutmachung. Der Spanier zeigte in München drei Deadsailer und landete auf dem zehnten Platz. Eine derart schlechte Platzierung hatte Europas bester Freestyle Motocross Fahrer wohl in seiner ganzen Karriere noch nicht belegt. Das bedeutet Dany wird in Mannheim aus allen Rohren feuern.

Massimo Bianconcini und Jose Miralles komplettieren das Fahrerfeld im Freestyle-Wettbewerb der NIGHT of the JUMPs Mannheim. Aus Down Under kommt erstmals Emma McFerran nach Mannheim und zeigt den Extremsportfans, was auch Girls im Freestyle alles an Tricks drauf haben. Und dann gibt es für die Zuschauer noch spektakuläre Action beim Rockwell Watch Best Whip und Maxxis Highest Air.

Fahrerfeld :

Remi Bizouard (FRA)
Maikel Melero (ESP)
Brice Izzo (FRA)
Libor Podomol (CZE)
Petr Pilat (CZE)
Dany Torres (ESP)
Rob Adelberg (AUS)
Jose Miralles (ESP)
Massimo Bianconcini (ITA)
Luc Ackermann (GER)
Hannes Ackermann (GER)
Lukas Weis (GER)
+ Emma McFerran (Sideshow)

Ranking

1. Remi Bizouard 86 Punkte
2. Maikel Melero 84 Punkte
3. Brice Izzo 76 Punkte
4. Libor Podmol70 Punkte
5. Petr Pilat 44 Punkte
6. Joel Brown 40 Punkte
7. Luc Ackermann 33 Punkte
8. Massimo Bianconcini 27 Punkte
9. Jeremy Rouanet22 Punkte
10. Rob Adelberg 16 Punkte
11. Maxime Gregoire 16 Punkte
12. Kevin Ferrari 15 Punkte
13. Nikolay Ivankov 14 Punkte
14. Leonardo Fini 14 Punkte
15. Ondrej Zaruba 13 Punkte
16. Ales Liemann 10 Punkte
17. Jose Miralles 9 Punkte
18. Hannes Ackermann 7 Punkte
19. Dany Torres 6 Punkte
20. Fred Wasner 6 Punkte
21. Martin Koren 5 Punkte
22. Lukas Weis 5 Punkte


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x