NIGHT of the JUMPs - Showdown in München

Spektakel in der Olympiahalle

Am 26. April 2014 steht München wieder im Zeichen der extremsten Freestyle Motocross Sportserie der Welt.

Motorsport-Magazin.com - Schon zum vierten Mal kommt die NIGHT of the JUMPs mit ihren Extremsportlern in die bayerische Landeshauptstadt. Erneut wird in der Olympiahalle ein Grand Prix der FMX Europameisterschaft ausgetragen und das garantiert den Besuchern die weltbesten FMX Sportler mit ihren extremsten Tricks.

Mit Remi Bizouard steht der dreimalige Weltmeister im Startaufgebot. Der Franzose konnte den letzten EM-Lauf in Graz gewinnen und schob sich damit auf den zweiten Platz der Gesamtwertung vor. Er ist heißester Anwärter auf den EM-Titel, da Libor Podmol, der die EM aktuell anführt, für die beiden letzten Wettbewerbe voraussichtlich ausfällt.

Auch der Spanier Maikel Melero ist heiß auf die EM-Krone. Er gewann die letzten beiden NIGHT of the JUMPs Contests 2013 und hat am ersten Tag in Graz triumphiert. Mit seinen Trickvarianten um den Surfer to Tsunami oder Doublegrab Flip ist er in der Lage Remi Bizouard noch abzufangen.

Ganz nach oben will auch Brice Izzo. Der Franzose war zwar schon Vize-Weltmeister. Ein richtiger Titel fehlt aber noch in seiner Sammlung. Somit wird er in München alles daran setzen zu gewinnen und sich nach oben zu schieben.

Red Bull Sportler Petr Pilat liegt aktuell auf dem sechsten Rang, was angesichts zwei verpasster EM-Läufe aufgrund eines Sturzes in Graz ein hervorragendes Ergebnis ist. Das entspricht aber nicht dem Anspruch des Tschechen, der die EM auf dem Podest beenden will.

Ihr Debüt auf dem EM-Parcours geben Dany Torres (ESP) und Rob Adelberg (AUS). Mit viel Style und extremen Combos wollen die beiden auf jeden Fall noch ein Wort um den Tagessieg mitreden. Auch Hannes Ackermann wird in München seinen ersten EM-Wettbewerb der Saison bestreiten. Der Thüringer konnten im Januar bei den ersten Contests aufgrund einer Verletzung nicht starten, wurde aber ebenbürtig von seinem jüngeren Bruder Luc vertreten. Der 16-Jährige Red Bull Fahrer sprang in Graz mit seinem Tsunami Backflip ins Finale und liegt derzeitig auf dem siebenten Platz des EM-Rankings.

Die Münchener Freestyle Fans dürfen sich auch auf ein Wiedersehen mit ihrem Lokalmatadoren Lukas Weis freuen. Nach seinem Horrorcrash bei der NIGHT of the JUMPs in Basel Ende März ist der Skywalker wieder voll hergestellt und will beweisen, das er noch nicht zum alten Eisen gehört. Das trifft auch auf Massimo Bianconcini (ITA) zu, der mit Jose Miralles (ESP) das Fahrerfeld im Freestyle-Wettbewerb der NIGHT of the JUMPs München komplettiert.

Aus Down Under kommt auch wieder Emma McFerran nach München. Die FMX Sportlerin zeigt im letzten Jahr den Backflip. Jetzt zeigt sie, was sie sonst noch alles an Tricks drauf hat.

Nach dem durchschlagenden Erfolg in den Jahren zuvor sind auch die spektakuläre Stadler Mountain Biker erneut am Start und sorgen für viele Trickpremieren in München. Außerdem präsentieren die Polarstern EMX Biker noch, dass auch mit wirklich nachhaltigem Ökostrom, krasse Trickcombos möglich sind.

Ein spektakuläres NIGHT of the JUMPs Wochenende steht bevor. Süddeutschland erlebt echten Freestyle Motocross Sport mit dem fünften Wettbewerb der Freestyle MX European Championship.

Fahrerfeld

Remi Bizouard (FRA)
Maikel Melero (ESP)
Brice Izzo (FRA)
Petr Pilat (CZE)
Dany Torres (ESP)
Rob Adelberg (AUS)
Jose Miralles (ESP)
Massimo Bianconcini (ITA)
Luc Ackermann (GER)
Hannes Ackermann (GER)
Lukas Weis (GER)
+ Emma McFerran (Sideshow)


Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x