NIGHT of the JUMPs - FMX macht in Polen Station

Zwei Lokalmatadore am Start

Am 22. März treffen sich 10 der weltbesten Freestyle Motocross Sportler zum dritten Wettbewerb der FIM Freestyle MX World Championship in Danzig.

Motorsport-Magazin.com - Am 22. März treffen sich 10 der weltbesten Freestyle Motocross Sportler zum dritten Wettbewerb der FIM Freestyle MX World Championship in der Danziger Ergo Arena. Mit Artur Puzio und Marcin Luksczcyk sind zusätzlich zwei Lokalmatadoren am Start, die sich über Wildcards des polnischen Verbandes für den Grand Prix qualifiziert haben. Beide können sich frenetischer Anfeuerungsgesänge ihrer Landsleute gewiss sein, wenn sie den Kampf gegen die Freestyle Elite antreten.

Die Unterstützung der Zuschauer in der Ergo Arena werden die beiden polnischen WM-Fahrer auch dringend benötigen, wollen sie gegen die FMX-Profis der NIGHT of the JUMPs bestehen und ein Wort um den Einzug in das Finale mitreden. So müssen sie sich nicht nur gegen den dreimaligen Weltmeister Remi Bizouard und den World Champion von 2010 Libor Podmol behaupten, sondern auch gegen die beiden motorisierten Stierkämpfer Dany Torres und Maikel Melero. Melero konnte die ersten beiden WM-Läufe der Saison in Berlin gewinnen und führt die Gesamtwertung souverän an. Auch Torres ist wieder in Topform, wie er am Wochenende bei den Red Bull X-Fighters in Mexico bewies.

Mit Brice Izzo und Jose Miralles treten zudem zwei Vize-Weltmeister an. Beide schafften es beim WM-Auftakt in die Endrunde einzuziehen. Das wird auch ihre Maßgabe für den polnischen Grand Prix sein. Hierfür wird Izzo mit Sicherheit weiter an seinem neuen Surfer to 9-O-Clock gefeilt haben.

Auch der Australier Rob Adelberg wird hoch motiviert an den Start gehen. Nachdem er 2013 die NIGHT of the JUMPs in Riga gewinnen konnte, war er beim WM-Start in Berlin völlig von der Rolle. Zweimal verpasste er einen Trick und schaffte es an beiden Tagen nicht ins Finale. Wenn er bei der FIM Freestyle MX World Championship noch ein Wort mitreden will, geht es für ihn in Gdansk schon ums Ganze.

Tschechiens Red Bull Sportler Petr Pilat muss ebenfalls angreifen. Nach seinem Sturz in Berlin liegt der Tscheche aktuell auf dem letzten WM-Rang.

Gelassener kann es Hannes Ackermann angehen. Der viermalige Deutsche FMX Meister feierte nach zweimonatiger Verletzungspause in Berlin sein Comeback und sprang gleich ins Finale. Das will er wie schon im letzten Jahr auch 2014 in Danzig schaffen. Der Italiener Massimo Bianconcini komplettiert das Fahrerfeld.

Zusätzlichen Nervenkitzel wird den Besuchern in der Ergo Arena und den Zuschauern an den Bildschirmen beim Livestream der Tandem Trick auf dem Snowmobile liefern. Hier wird Stian Pederson einen Trick zusammen mit der Miss Polen Marcelina Zawadzka auf seinem 350 Kilo Gerät versuchen.

Zum dritten Mal kommt die größte Freestyle Motocross Sportserie der Welt bereits in die polnische Hafenstadt und liefert das Motorsport-Highlight des Jahres in Polen.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x