NIGHT of the JUMPs - Start in die neue EM-Saison

In Linz beginnt's

Zwei Weltmeister starten beim Auftakt der Freestyle Motocross EM in Oberösterreichs Landeshauptstadt.

Motorsport-Magazin.com - Am 17. und 18. Januar 2014 startet die Night of the Jumps in die neue Saison. Fast schon traditionell steigen die ersten Wettbewerbe des Jahres in Oberösterreichs Landeshauptstadt Linz. Die Tips Arena liefert den Playground für Europas Freestyle Motocross Elite beim Kampf um die ersten Punkte der Freestyle Motocross Europameisterschaft.

Hierzu fährt die Night of the Jumps schwere Geschütze auf. Insgesamt sechs Fahrer aus der Top-10 der FIM Freestyle MX World Championship gehen an den Start, darunter die zwei Weltmeister Libor Podmol (2010) und Remi Bizouard (2012, 2009, 2008). Der Tscheche, der mittlerweile fünf Mal Vize-Weltmeister wurde, ist erst bei den letzten WM-Wettbewerben von David Rinaldo abgefangen worden. Er wird hochmotiviert in die neue Saison starten und versuchen sich den Europameistertitel zu holen. Den hat Bizouard schon in der Saison 2012 gewonnen, aber nach einem Jahr mit vielen Verletzungen ist er wieder zurück und will siegen.

Mit Maikel Melero kommt der Triumphator der letzten beiden Night of the Jumps nach Linz. Der kleine Spanier gewann in Liberec und Sofia vor allem auch dank seines Double Seatgrab Backflips, den er mit Sicherheit auch in der Tips Arena herausholt.

Auch der Franzose Brice Izzo, Bronzemedaillengewinner der WM 2013 und Sieger der EM-Wettbewerbe 2011 in Linz, ist wieder mit dabei und will an alter Wirkungsstrecke auf das Siegerpodest.

Luc Ackermann ist gerade erst 16 Jahre alt geworden - Foto: NOTJ

Deutschlands bester FMX-Fahrer Hannes Ackermann hat gute Erinnerungen an Linz aus dem Vorjahr. Hier konnte der Thüringer zum ersten Mal auf das Night-of-the-Jumps-Podium springen. Dafür muss er sich auch mit seinem jüngeren Bruder Luc messen. Das deutsche FMX-Wunderkind ist am 6. Januar 16 Jahre alt geworden und darf somit im Freestyle-Wettbewerb teilnehmen. Man darf gespannt sein, was der dreimalige Weltrekordhalter in seinen ersten Contests zeigen wird.

Mit Joel Brown startet auch ein Australier in Linz. Der Shootingstar aus Down Under feierte seine Night-of-the-Jumps-Premiere in China im letzten Jahr. Jetzt will er sein erstes Finale einfahren. Das will sich auch Tschechiens Red-Bull-Rakete Petr Pilat sichern.

Weitere Startplätze zur Night of the Jumps Linz werden wie schon in den Vorjahren über den Open Qualyfier ausgefahren. Der findet am 16. Januar statt. Hierfür hat sich Lokalmatador Thomas Wirnsberger angesagt. Er will unbedingt in das Hauptfeld einziehen. Außerdem kämpfen der französische The-Volt-Fahrer Maxime Gregoire, sein französischer Landsmann Fred Wasner und Martin Koren aus Tschechien um die Startickets. Komplettiert wird der Vorausscheidungswettkampf von den beiden Polen Radek Bilek und Artur Puzio sowie dem Italiener Leonardo Fini, einem absoluten Newcomer.

Ein spektakulärer Auftakt in die neue Night-of-the-Jumps-Saison steht bevor. Packenden Extremsport werden die Sportler sowohl im Freestyle-Wettbewerb als auch bei den Sideshows im Maxxis Highest Air und Whip-Contest abliefern.

Fahrerfeld (gesetzt):

Libor Podmol (CZE)
Maikel Melero (ESP)
Brice Izzo (FRA)
Petr Pilat (CZE)
Remi Bizouard (FRA)
Hannes Ackermann (GER)
Joel Brown (AUS)
Luc Ackermann (GER)

Fahrer Pre-Qualifier:

Martin Koren (CZE)
Maxime Gregoire (FRA)
Thomas Wirnsberger (AUT)
Fred Wasner (FRA)
Radek Bilek (POL)
Artur Puzio (POL)
Leonardo Fini (ITA)


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x