NIGHT of the JUMPs - Titelkampf geht weiter

Achte Runde der FMX-WM in Riga

Die FIM Freestyle MX World Championship geht im lettischen Riga in ihre entscheidende Phase.

Motorsport-Magazin.com - Am Samstag, den 26. Oktober, geht es für die weltbesten Freestyle Motocross Fahrer zum Lettischen Grand Prix der NIGHT of the JUMPs Serie in die Arena Riga. Nur noch drei WM-Läufe stehen 2013 auf dem Programm. Das fordert absolute Konzentration von den Fahrern, wenn sie ihre atemberaubenden Tricks ziehen, um die wichtigen Punkte für den Weltmeisterschaftstitel einzufahren. Hochspannung steht für die Zuschauer an der Tagesordnung, wenn die 10 Fahrer aus sechs Nationen, um die entscheidenden Punkte für den Weltmeisterschaftstitel fighten.

Das WM-Fahrerfeld wird angeführt von David Rinaldo. Der Franzose hat in dieser Saison bereits zwei Siege auf seinem Konto sowie drei zweite Plätze. Mit 116 Punkten führt er die Gesamtwertung an und ist heißester WM-Kandidat auf die FIM Freestyle MX World Championship. Ihn gilt es in Riga zu schlagen. Genau das will Libor Podmol versuchen. Der schärfste Konkurrent des Franzosen liegt nur vier Punkte hinter ihm. Bisher konnte er sich erst ein Mal in dieser Saison den Tagessieg sichern. Allerdings landete er schon vier Mal auf dem Podium. Er wird beim lettischen Grand Prix alles riskieren, um zu siegen und den Abstand auf Rinaldo zu verkürzen.

Bei seinem Vorhaben kann sich der Tscheche, um tatkräftiger Unterstützung von Brice Izzo gewiss sein, der wiedergenesen in den Titelkampf zurückkehrt. Der Franzose liegt mit 84 Punkten aktuell auf dem vierten Platz. Er wird aber am spanischen Torero Dany Torres (84 Punkte, 3) vorbeiziehen, der aufgrund einer schwerwiegenden Verletzung in Riga und Liberec nicht starten kann. In Lauerstellung auf die Bronzemedaille liegen noch der Tscheche Petr Pilat (65 Punkte, 6), der Deutsche Hannes Ackermann (61 Punkte, 7) und der Spanier Jose Miralles (61 Punkte, 8). Auch sie werden den Zuschauern und den Judges einen spektakulären Kampf in Riga präsentieren, um sich ihre Chancen auf das WM-Podium zu wahren.

Aus Down Under wird Rob Adelberg nach jahrelanger Abstinenz wieder am WM-Fight teilnehmen. 2010 war der Australier das letzte Mal bei einer NIGHT of the JUMPs am Start. Jetzt will Adelberg auch in Riga zeigen, mit welcher bestechenden Form er 2013 fährt. So konnte er dieses Jahr die Red Bull X-Fighters in Glen Helen/USA gewinnen. Maikel Melero, Massimo Bianconcini und Kai Hasse komplettieren das Fahrerfeld in der Arena Riga. Sie werden sich auch im Maxxis Highest Air Contest bekämpfen. Im spektakulären Sidecontest der NIGHT of the JUMPs steht der Gesamtsieg ebenfalls noch nicht fest. Aktuell führt dort Bianconcini. Haase und Melero liegen aber auf den Plätzen drei und vier in Angriffsstellung.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x